25.11.2020 20:30 Uhr

Oliver Pocher: Darum spricht seine Ex Sandy nur noch mit Amira

Am kommenden Sonntag wird es pikant bei "Grill den Henssler". Denn Oliver Pocher und seine Frau Amira treffen auf Sandy Meyer-Wölden, die Ex des Comedians.

Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

Doch so problematisch wie es auf den ersten Blick erscheint, ist das Aufeinandertreffen der Drei gar nicht. Denn Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden haben sich mit der Situation arrangiert und Amira Pocher hat dabei die Fäden gezogen.

„Es war nicht immer einfach“

Doch Sandy gibt in der Sendung am Sonntag zu, dass es nicht immer so harmonisch ablief: „Es war nicht immer einfach. Wir hatten unsere Höhen und Tiefen”, gesteht Sandy.

„Aber wenn man Kinder hat, muss man sich zusammenreißen oder sollte es, wenn man ein gutes Vorbild sein möchte. Und deswegen bin ich sehr stolz drauf, dass wir das geschafft haben“, so die schöne Blondine. Gemeinsam mit Pocher hat sie drei gemeinsame Kinder.

Oliver Pocher: Darum spricht Ex Sandy nur noch mit Amira

Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

Amira hat vermittelt

Und auch der stets so alberne Oliver Pocher stimmt seiner Ex-Frau zu: „Durch die Kinder ist man ja immer miteinander verbunden. Von daher kann der eine nicht ohne den anderen.”

Kurz darauf wird klar, dass Amira Pocher bei der Organisation des Familienlebens eine große Rolle spielt. „Dank Amira sind wir auf einem guten Weg. Es gibt keinen Gruppenchat zwischen Amira, Oli und mir. Ich spreche nur noch mit Amira!”, offenbart Sandy Meyer-Wölden.

Oliver Pocher: Darum spricht Ex Sandy nur noch mit Amira

Foto: TVNOW / Frank W. Hempel

„Sandy und ich sind ein Leben lang verbunden“

Amira, die gerade mit den zweiten Kind von Pocher schwanger ist, erklärt: „Sandy und ich sind unser Leben lang verbunden durch unsere Kinder, da sie Geschwister sind. Man möchte ja auch, dass sie sich regelmäßig sehen und Kontakt zueinander haben.”

Deswegen freut sie sich, dass es trotz Anfangsschwierigkeiten jetzt umso besser läuft: „Wir verstehen uns super! Es hat leider etwas gedauert herauszufinden, dass man sich in gewissen Sachen ähnlich ist. Vieles ist einfacher, wenn man miteinander spricht. Ich bin wirklich glücklich. Ich kann eh nicht so gut damit umgehen, wenn man sich bekriegt. Hätten wir von Anfang an geredet, wäre es teilweise nie so weit gekommen. Aber man lernt ja daraus.“

VOX zeigt „Grill den Henssler” am Sonntag, 29.November um 20:15 Uhr. Die Folge ist außerdem drei Tage vor Ausstrahlung auf TVNOW abrufbar.

(TT)