Oliver Pocher nach Mobbing-Vorwürfen plötzlich ganz nett

Oliver Pocher nach Mobbing-Vorwürfen plötzlich ganz nett

IMAGO / Future Image

15.02.2021 12:51 Uhr

Normalerweise nimmt Oliver Pocher kein Blatt vor den Mund. Das trifft auch auf seine ,,Bildschirmkontrolle''-Videos zu, in denen er regelmäßig über Influencer lästert. In der neusten Ausgabe hat sich der Entertainer allerdings überraschend freundlich gezeigt.

Im Rahmen seiner ,,Bildschirmkontrolle“ stellt Oliver Pocher (42) Influencer knallhart an den Pranger. Seit dem ersten Lockdown veröffentlicht der Comedian immer wieder Videos auf seinem Instagram-Kanal, in denen er über die Posts der Social Media-Stars herzieht. Während sich Pochers Fans köstlich darüber amüsieren, gibt es aber auch andere, die die Teils doch sehr provokanten Beiträge heftig kritisieren.

Immer wieder Beef mit Influencern

Insbesondere Betroffene wie Senna Gammour oder Gerda Lewis haben dem 42-Jährigen beispielsweise vorgeworfen, mit seinen Videos Mobbing zu betreiben. In den Kommentaren zu den Clips findet sich außerdem auch ähnliches Feedback von Followern. Nach der Tragödie um Kasia Lenhardt hat sich Oliver Pocher in seiner letzten Ausgabe allerdings wohl bewusst zurückgehalten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher)

Harte Vorwürfe von Katja Krasavice

Nachdem die Beauty zuletzt tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde, ist nämlich eine hitzige Debatte über Cyber-Mobbing entstanden (mehr dazu hier). Auch Rapperin Katja Krasavice hat gegenüber Pocher scharfe Kritik geäußert: „Viele von den Leuten, auf die du getreten hast, zu deinen Gunsten, haben dadurch sehr gelitten! Wie ich dich hasse!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher)

Besorgte Worte und Komplimente

Im Zuge dessen hat wohl auch Oliver Pocher seine sonst eher direkte Wortwahl überdacht. Einen Insta-Post von Cathy Hummels, die sich im Bikini im Schnee gerekelt hat, kommentierte er folgendermaßen: ,,Pass lieber auf, ehe man sich versieht hat man eine Blasenentzündung.“ Zu einer Influencerin, die laut ihrem Foto ebenfalls im heißen Bikini Schnee geschippt hat, sagte er: ,,So taut der Schnee ja fast schon fast wie von alleine.“

Das sagen die Follower

Fest steht jedenfalls, dass Pochers ,,Bildschirmkontrollen“ vor dem Vorfall weitaus bissiger und frecher waren. Dieser Wandel ist wohl auch den Followern nicht entgangen. ,,Wie wäre es mit einer Kontrolle mit ausschließlich positiven Dingen, die gepostet werden? Ich denke, wir alle könnten das gut gebrauchen“, kommentierte zum Beispiel einer.

Wird Oliver Pocher so weitermachen?

,,Die beste Bildschirmkontrolle aller Zeiten“, lobte zudem ein anderer. Bleibt zu hoffen, dass das positive Feedback den Entertainer dazu ermutigt, sich auch in den zukünftigen Ausgaben sachlicher zu äußern, sodass ihm hier keiner mehr vorwerfen kann ,,ein Mobber“ zu sein. (JuC)