06.04.2020 11:20 Uhr

Orlando Bloom überlebt nur knapp Sturz aus dem dritten Stock

imago images / Future Image

Orlando Bloom hat seine Landsleute dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben, um dem britischen Gesundheitsdienst zu helfen. Der ‚Fluch der Karibik‚-Star, der aus Canterbury im Südosten Englands stammt, erinnerte sich in einem Instagram-Post daran, wie der nationale Gesundheitsdienst (NHS) seiner Heimat ihm vor mehr als zwei Jahrzehnten das Leben rettete.

Gleichzeitig rief er die Menschen dazu auf, zuhause zu bleiben, um das Land vor dem Coronavirus zu schützen. „Der NHS rettete mir das Leben, als ich 20 war und aus einem Fenster im dritten Stock gefallen war und mir den Rücken gebrochen hatte“, schrieb der Mime neben ein blaues Herz-Emoji.

Es wird ein Mädchen!

„Nachdem ich nun seit fast 20 Jahren in den USA lebe, ist [der NHS] eine der öffentlichen Einrichtungen aus der Heimat, für die ich immer den größten Respekt haben werde.“

Die Zeilen waren neben einem kurzen Video zu lesen, in dem das Logo des NHS sowie der Hashtag „#stayhome“ zu sehen sind. Bloom drehte vergangenen Monat gerade neue Folgen der Amazon Prime-Serie ‚Carnival Row‘ in Prag, als die Produzenten entschieden, die Produktion wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf Eis zu legen.

Mittlerweile ist der Brite gesund und munter wieder zuhause in den USA angekommen, wo seine schwangere Verlobte Katy Perry ihn empfing. Die beiden erwarten ihr erstes gemeinsames Kind – ein Mädchen. Bloom ist bereits Vater des neunjährigen Flynn, der aus seiner Ehe mit Model Miranda Kerr stammt.