Donnerstag, 10. Oktober 2019 15:36 Uhr

Ozzy Osbourne muss Tour wieder verschieben: „Sie dachten, ich sei tot“

Foto: imago images / ZUMA Press

Ozzy Osbourne musste seine Shows im Vereinigten Königreich und Europa erneut verschieben. Der 70-jährige Rocker war dazu gezwungen, die ‚No More Tours 2‘-Auftritte, die eigentlich für dieses Jahr geplant waren, zu verschieben, nachdem er mit einer Lungenentzündung und wegen den Folgen eines Sturzes im Januar ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die verschobenen Konzerte sollten ab Januar 2020 bis März 2020 stattfinden, aber Mittwochnacht (09. Oktober), gab der Black Sabbath-Sänger bekannt, dass er mehr Zeit braucht, um sich von der Operation zu erholen, der er sich nach seinem Sturz unterziehen musste.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ozzy Osbourne (@ozzyosbourne) am Okt 9, 2019 um 9:22 PDT

Zum Gesundheitszustand

In einem Video auf einer seiner Social Media-Plattformen erklärte Ozzy Osbourne: „Hi an alle, ich bin es, Ozzy, ich bin hier, um euch ein Update meines Gesundheitszustandes zu geben, mit diesem ver***mten Ding, das sich an meinem Nacken befindet. Sie dachten, ich sei tot, aber ich bin wieder auferstanden … Ich bin hier, um euch ein Update meines Zustands zu geben. […] Ich sterbe nicht, ich erhole mich: es dauert nur etwas länger, als alle dachten.”

Der ‚Take What You Want‘-Rockstar dankte seinen Fans für deren Geduld und meinte, dass er sich hundertprozentig wieder gesund fühlen möchte, bevor er sich im Mai in den USA auf Tournee begibt. Der Künstler versprach außerdem, dass sein neues Album bald erscheinen wird.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren