08.05.2020 18:42 Uhr

Pahde-Zwillinge: So verbringen sie den Muttertag

Foto: Pahde privat

Muttertag steht vor Tür – ein Tag der den tollsten Frauen dieser Welt gewidmet wurde, den Müttern. Doch wie zelebrieren wohl Prominente diesen schönen Tag? Gemeinsam mit ihrer Mutter Samanda erklärten Cheyenne und Valentina Pahde nun, wieso der kommende Sonntag ganz besonders ist und wie sie ihn mit ihrer Mama feiern werden.

Valentina und Cheyenne Pahde (25) sind beides erfolgreiche Serien-Schauspielerinnen. Valentina begeistert die Zuschauer in der RTL-Serie „GZSZ“ und Cheyenne in der RTL-Serie „Alles was zählt“.  Doch für Mutter Samanda nehmen sich die beiden selbstverständlich frei.

Pahde-Zwillinge: So verbringen sie den Muttertag

Pahde privat

Erdbeerkuchen und weiße Rosen

Für Cheyenne ist der Muttertag so bedeutungsvoll, „Weil meine Mama jeden Tag für mich da ist und war. Egal wie alt ich bin oder werde, meine Mama wird immer meine Mama bleiben und ich ihr kleines Mädchen.“ Am 10. Mai nehmen sich die zwei immer Zeit für Samanda. Schon in frühester Kindheit haben sich die 25-Jährigen ordentlich ins Zeug gelegt und verwendeten sogar ihr eigenes Taschengeld für : „Unsere Mama hat immer frische Blumen bekommen, die wir zusammen mit unserem Papa früh morgens geholt haben. Irgendwie ist auch ein frischer Erdbeerkuchen zur Tradition geworden, den wir dann mit der ganzen Familie gegessen haben“, erzählt Valentina.

Für die „GZSZ“-Darstellerin Valentina ist Samanda die wichtigste Person in ihrem Leben: „Ich liebe den Muttertag! Ich versuche trotzdem, jeden Tag zum Muttertag zu machen. Meine Mama ist der wichtigste Mensch für mich und deshalb finde ich es toll, dass es noch einen zusätzlichen Tag im Jahr gibt, an dem man seine Mama beschenken kann.“

Pahde-Zwillinge: So verbringen sie den Muttertag

Foto: Pahde privat

Ihre Schwester findet den Anlass auch aus einem anderen Grund ganz toll: „Natürlich geht es an dem Tag vor allem ums Geschäft, aber ich finde es trotzdem schön, dass es Tage gibt, die Frauen generell ehren und dafür ist der Muttertag da. Hier geht es nicht um Geschenke, sondern um Frauen, die in ihrem Leben so viel geleistet haben und alles für uns Kinder tun.“

Die eigenen Kinder müssen aber noch ein bisschen warten. Valentina meint: „Ich denke das dauert noch ein bisschen. Dazu braucht man den passenden Partner“, während Cheyenne von Tag zu Tag lebt und vorerst keine eigene Familie geplant hat.

Das könnte Euch auch interessieren