22.10.2020 13:04 Uhr

Palina Rojinski: „Krank zu sein ist nicht easy“

Palina Rojinski hat ein Foto gepostet, auf dem sie mit ihren Händen ein "Pause"-Zeichen formt. Mit dem Bild möchte sich die Schauspielerin allerdings nicht von ihren Followern verabschieden. Stattdessen steckt dahinter eine tiefe Botschaft.

imago images / Future Image

Der „Breast Cancer Awareness Month“ erinnert in jährlich im Oktober an die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs. Auf Instagram wollte nun auch Palina Rojinski (35) das Bewusstsein ihrer Follower für die Erkrankung schärfen. Mit einem ausführlichen Text richtete sich die „Nightlife„-Darstellerin an ihre Fans.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Palina Rojinski (@palinski) am Okt 22, 2020 um 2:03 PDT

Breast Cancer Awareness Month

„Heute poste ich eine Anzeige, zu deren Thema ich finde man immer wieder was bringen muss – es geht um Brustkrebs & die Aufmerksamkeit darauf. Der Oktober ist ‚Breast Cancer Awareness Month‘. Weltweit wird jährlich im Oktober Aufmerksamkeit und Bewusstsein für das Thema Brustkrebs geschaffen und somit die Forschung, Früherkennung und Behandlung der Krankheit unterstützt“, erklärte die Berlinerin.

Palina Rojinski hat Spenden gesammelt

„Die DKMS Life möchte Krebspatientinnen Hoffnung, Lebensmut und Zuversicht schenken, die sie gerade in Zeiten wie diesen, mehr denn je benötigen!“, so Palina Rojinski weiter. Mit ihrem Werbepartner „Pantene Pro-V“ hat die Beauty bereits fleißig Spenden gesammelt. Zusammen mit Pantene Pro-V haben wir alle gemeinsam schon 50.000 Euro für das einfühlsame und liebevolle ‚look good feel better-Patientenprogramm‘ der DKMS Life sammeln können“, verkündete die 35-Jährige zudem.

Aufforderung an die Fans

„Krank sein ist nicht einfach und easy. Freunde und Familie sind in solchen Momenten wichtiger denn je und auch jegliche Unterstützung von außen…Auch DU bist heute eingeladen, den ‚Breast Cancer Awareness Month‘ zu nutzen und im Rahmen der #KrebsmachtkeinePause Kampagne Solidarität zu zeigen: Fotografier dich mit dem Pausenzeichen und setz die #KrebsmachtkeinePause und #dkmslife“, forderte sie ihre Abonnenten abschließend auf.

Galerie

Männer setzen sich ebenfalls ein

Bereits zahlreiche Nutzer haben sich an Palina Rojinski ein Beispiel genommen und ebenfalls ein Bild hochgeladen, auf dem sie mit ihren Fingern ein Pausenzeichen geformt haben. Darunter waren allerdings nicht nur Frauen, sondern auch Männer, die ein Zeichen gegen Brustkrebs gesetzt haben.

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO erkranken jedes Jahr rund 1,38 Millionen Menschen an Brustkrebs. Die Zahl der Todesfälle liegt bei circa 458.000.