19.12.2019 10:55 Uhr

Paul Walker: Tochter Meadow Walker baut eine Schule

Foto: Starpress

Meadow Walker plant den Bau einer Schule für benachteiligte Kinder. Die 21-Jährige engagiert sich schon seit längerem für den guten Zweck. Obwohl sie bereits seit dem Tod ihres Vaters die ‚Paul Walker Foundation‘, eine Organisation, die sich für den Schutz der Ozeane einsetzt, leitet, hat sich nun einem weiteren Projekt gewidmet.

Vor sechs Jahren verstarb Meadows Vater, Paul Walker bei einem Verkehrsunfall. Seither vergeht für sie kein Tag, an dem sie nicht an ihn denkt. Das zeigt sie unter anderem immer wieder via social Media. Nun hat sie ihren Papa jedoch auf eine ganz besondere Weise geehrt. Auf Instagram verkündete die Tochter des ‚Fast & Furios‘-Stars, dass sie dabei helfen wolle, eine Schule für benachteiligte Kinder aufzubauen. Dafür wolle sie mit der Wohltätigkeitsorganisation ‚Pencils of Promise‘ zusammenarbeiten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Meadow Walker (@meadowwalker) am Nov 13, 2019 um 3:32 PST

„Zeit des Gebens“

„Es ist die Zeit des Gebens und mein größter Wunsch ist es, diesen Kindern einen Raum zum Lernen zu bieten. Jeder verdient eine gute Ausbildung. Wir widmen diese Schule meinem Vater Paul Walker,“ erklärte Meadow und teilte dazu einige Fotos von fröhlichen Kindern auf einem Schulhof oder in einer Schulklasse. Außerdem veröffentlichte sie in der Biografie ihres Accounts dort einen Link zu der Webseite von ‚Pencils of Promise‘, auf der sie unter ihrem Namen Spenden für das Projekt sammelt.

In zehn Jahren habe die Organisation bereits 500 Schulen in Laos, Guatemala und Ghana gebaut und ermöglicht so fast 100.000 Schülern eine Ausbildung, ist auf der Seite zu lesen.