23.04.2020 10:27 Uhr

Rebecca Mir geschockt: Hündin Macchia von Tierquäler verletzt worden

imago images / Future Image

Rebecca Mir erlebte mit ihrer Hündin Macchia einen Schockmoment. Die 28-Jährige und ihr Ehemann Massimo Sinató lieben ihre kleine Hundedame über alles und können es nicht ertragen, von ihr getrennt zu sein. Sogar auf der ‚Let’s Dance‘-Live-Tour im letzten Jahr war sie dabei.

Nun musste Rebecca Mir aber um Macchia bangen, denn ein Tierquäler sorgte für fiese Fallen in der Natur, an der sich die Fellnase beinahe böse verletzt hätte. „Ich war gestern bei den Pollerwiesen in Köln spazieren und da, wo Kinder spielen und Hunde rumtoben, hat jemand einen Angelhaken mit Schnur auf die Wiese geworfen. Macchia hat sich in der Schnur verheddert und der Haken konnte nicht aus ihr rausgezogen werden, weil dieser einen Widerhaken hatte“, schreibt das Model erbost auf Instagram.

Quelle: instagram.com

Hündin musste operiert werden

Daraufhin habe Macchia in der Tierklinik operiert werden müssen. Dort erfuhr Rebecca dann auch, dass sich ein solcher Vorfall leider nicht zum ersten Mal ereignete. „Macchia geht es jetzt zum Glück wieder einigermaßen gut und wir beide sind mit einem Schrecken davongekommen“, so Rebecca. Trotzdem warnt sie andere Tierbesitzer vor der Stelle und dem Tierquäler von den Pollerwiesen. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren