11.07.2020 12:29 Uhr

Robbie Williams freut sich darauf, ein exzentrischer Opa zu sein

Robbie Williams genießt es, mit zunehmendem Alter verschrobener sein zu dürfen. Der britische Sänger hat keine Angst vor dem Altern - ganz im Gegenteil. "Ich begrüße Exzentrizität. Ich bewege mich darauf zu statt davon weg", enthüllt er.

imago images / Pacific Press Agency

„Wenn du jung bist, gibt es keinen Platz für Verschrobenheit, weil der hervorstehende Nagel der erste ist, der eingeschlagen wird. Das tolle Geschenk daran, ins mittlere Alter zu kommen, ist die Tatsache, dass ich sagen kann ‚Ja, ich bin exzentrisch. Ich werde das tragen, weil ich will und ich mich dadurch gut fühle.'“

Momente der extremen Angst

Wie der „Let Me Entertain You“-Interpret verrät, sei er noch nie in seinem Leben selbstbewusst gewesen. „Aber ich weiß, dass ich unglaublich mutig bin. Und das ist die wichtigste Sache, die ich über mich selbst verstanden habe“, erklärt er im Gespräch mit dem „WW“-Magazin.

„In diesen Momenten der extremen Angst, nicht gut genug zu sein oder nichts erreichen zu können, war das dieser zugrundeliegende wilde Krieger. Trotz all dem, was mir mein ganzer Körper und Verstand sagen, mache ich es.“

Diese Botschaft gebe Robbie auch an andere weiter. „Das ist, was ich allen gesagt habe, die ich bei ‚The X Factor‘ betreut habe – du bist mutig und ich glaube, dass jeder einzige auf dem Planeten unglaublich mutig ist“, berichtet er. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren