16.03.2020 21:29 Uhr

Robert Geiss: „Es sieht schlecht aus. Ich kann nicht mal ins Krankenhaus“

imago images / Eibner

Während das Coronavirus die Welt fest im Griff hat, plagen Robert Geiss ganz andere Probleme. Der Reality-Star ist nämlich schwer gestürzt und hat sich dabei an der Wade verletzt. Das teilte der Millionär per Instagram mit.

„Es sieht schlecht aus. Ich habe mir den Wadenmuskel gerissen. Ich bin zu blöd auf den Krücken zu laufen, das muss man erstmal alles lernen. Es ist alles blau. So ein Scheiß und das im Zeitalter von Corona“, so der 56-Jährige in einem Video, auf dem er unbeholfen durch die Gegend humpelt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Robert Geiss (@robertgeiss_1964) am Mär 14, 2020 um 1:24 PDT

„Ich kann nicht mal ins Krankenhaus. Jetzt müssen die Kinder und Carmen helfen“, meckerte der Geschäftsmann weiter. In den Kommentaren äußerten bereits zahlreiche Follower ihre Wünsche zur baldigen Genesung.

Rasiert er sich die Beine?

„Danke für eure Anteilnahme. Es sieht scheiße aus. Carmen hat das alles erstmal verbunden. Es wird aber immer dicker“, klagte der Gestürzte und präsentierte dabei die schmerzende Stelle. Doch hier fällt noch was ganz anderes auf, denn entweder rasiert sich Robert die Beine oder ihm wachsen an dieser Stelle einfach keine Haare. Das ist auch den Nutzern nicht entgangen, die zu dem Beitrag die selbe Frage äußerten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Robert Geiss (@robertgeiss_1964) am Mär 15, 2020 um 12:45 PDT