06.02.2020 07:44 Uhr

Rosario Dawson: „Dieser Planet ist verseucht“

imago images / ZUMA Press

Rosario Dawson hat ihren Lebensstil umgekrempelt. Auslöser war die Krebserkrankung ihres Vaters. Die Schauspielerin hat ihre Prioritäten aus diesem Grund neu geordnet. Sie wolle mehr auf sich und ihren Körper achten und ihn „reinigen“.

Patrick C. Harris musste sich Ende vergangenen Jahres wegen seiner Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung einer Operation unterziehen – für Rosario Grund genug, ihren Lebensstil gesünder zu gestalten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von rosariodawson (@rosariodawson) am Jan 1, 2020 um 8:22 PST

„Man muss mit allem einverstanden sein“

Im Interview mit dem Magazin ‚Women’s Health‘ erzählte sie: „Ich fühle mich vom Planeten so verseucht und wenn ich sehe, wie mein Vater diese Reise durchmacht, möchte ich meinen Körper reinigen. Ich möchte so viel Klarheit wie möglich haben und jeden Tag sehr bewusst handeln.“

Die ‚Zombieland‚-Darstellerin wolle in den wichtigen „Momenten“ im Leben ihres Vaters „präsent“ sein, da sie erkannt habe, dass die Zeit „so schnell“ vergeht. „So viel im Leben ist so schnell vergangen. Aber die Momente mit meinem Vater – wie ein Essen – sind das Erstaunlichste. Ich möchte präsent sein. Es zeigt mir, dass ich mein Leben wirklich lieben muss und deshalb mit dem Guten, Schlechten und Hässlichen einverstanden zu sein“, reflektiert Dawson weiter.