12.05.2020 15:00 Uhr

Roy Horn († 75): Sein letztes Geheimnis gelüftet

imago images / ZUMA Wire

Am vergangenen Freitag (8. Mai) starb Magier Roy Horn († 75) vom weltweit berühmten Magier-Duo „Siegfried und Roy“ an den Folgen einer Corona-Infektion.

Roy litt seit seinem Unfall 2003, bei dem er während einer Show von einem seiner Tiger lebensgefährlich verletzt wurde, an diversen Krankheiten. Wie die „Bild“-Zeitung jetzt berichtet, soll bei dem immer als sehr sonnengebräunt bekannten Magier bereits 2016 Hautkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert worden sein.

Roy Horn († 75): Jetzt wurde sein letztes Geheimnis gelüftet

imago images / Cinema Publishers Collection

„Unbändiger Lebenswille“

Um den Krebs zu bekämpfen, unterzog sich Roy einer Chemotherapie und bekam Bestrahlungen verabreicht. Die Krebsdiagnose wollte der Entertainer aber nicht an die große Glocke hängen und weihte daher nur den engsten Kreis ein. Das Blatt zitiert einen Freund des Zauberer-Duos mit den Worten: „Wir glaubten damals, dass wir Roy an den Krebs verlieren würden. Aber sein unbändiger Lebenswille war stärker.“

Seit dem folgenschweren Show-Unfall mit dem Tiger hatte Horn offenbar so große Schmerzen, dass er täglich starke Medikamente nehmen musste. Der Insider erinnert sich: „Vor dem Abendessen warf Roy die vielen Pillen ein wie Smarties.“

Das könnte Euch auch interessieren