Samstag, 28. Dezember 2019 15:12 Uhr

Sarah Harrison: Darum entschied sie sich für einen Kaiserschnitt

Foto: imago images / STAR-MEDIA

Sarah Harrison entschied sich aus Angst für den Kaiserschnitt. Die 28-Jährige bekam vor zwei Jahren mit ihrem Ehemann Dominic Harrison die kleine Tochter Mia Rose und im Nachhinein blickt sie auf eine problemlos verlaufene Geburt zurück.

Vorher hatte sie allerdings so viel Angst, dass sie es nicht einmal wagte, die Geburt auf natürlichem Wege zu versuchen. Sie entschied sich aus Angst vor Komplikationen gleich für einen Kaiserschnitt. In ihrem Elternratgeber ‚#Familygoals‘ erinnert sich Sarah auch an die Zeit vor der Geburt, in der ihr Ärzte mögliche Komplikationen und Risiken bei der Geburt einräumten, die bei ihr im Vorfeld nicht hatten ausgeschlossen werden können.

Quelle: instagram.com

„Ich hatte einfach Angst“

„Von diesem Zeitpunkt an hatte ich einfach Angst“, offenbart Sarah Harrison. Trotz der Zusprache der Ärzte, dass man alle Probleme auch bei der Geburt im Griff behalten könne, entschied sie sich für die sicherste Variante für sich und ihre kleine Tochter: „Dann war mir klar: Ich werde einen Kaiserschnitt machen lassen.“

Die ehemalige ‚Bachelor‘-Kandidatin gibt werdenden Müttern aber auch noch einen ganz anderen Rat mit auf den Weg: Finger weg von Google! „Mich hat es erschrocken, welches Material man alles findet, gerade bei den Videos“, erklärt die Blondine, die wohl niemals wieder nach Informationen zu natürlichen Geburten im Netz suchen wird.

Das könnte Euch auch interessieren