21.06.2020 13:41 Uhr

Scarlett Johansson ist besorgt: „Heute ist das noch viel schlimmer!“

Laut Scarlett Johansson hat der Druck, in Hollywood dünn zu sein, in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Schauspielerin glaubt, dass große Namen in der Traumfabrik heute unter größerem Druck als jemals zuvor stehen, ständig dünn und glamourös auszusehen.

imago images / MediaPunch

Dem Magazin „Candis“ sagte sie: „Es lastete immer ein Druck auf Schauspielern, dünn zu bleiben. Da gibt es eine Szene in einem meiner Lieblingsfilme, ‚Alles über Eva‘, in der Bette Davis durch den Raum geht, schrecklich aufgeregt wegen irgendetwas, und sie nimmt ein Stück Schokolade… legt es wieder hin… nimmt es wieder in die Hand… legt es wieder hin… und am Ende gibt sie nach und isst es, aber erst nach einem riesigen Kampf! Sogar damals gab es diesen Druck. Und heute ist das noch viel schlimmer.“

„Es gibt ein Gewicht, das ich gerne halten möchte“

Der „Black Widow„-Star verriet, dass er sich an eine „natürliche“ Diät halte, da er gerne „schlank, aber gesund“ bleibe. „Es gibt ein Gewicht, das ich gerne halten möchte, [bei dem ich] schlank aber gesund bin. Aber es gibt eine gesunde Art und Weise, dieses Gewicht zu halten, und es gibt eine ungesunde“, erklärte Johansson, die die Lebensweise anderer Menschen nicht kommentieren wollte.

„Ich selbst bin viel zu paranoid eingestellt – meine eigene Gesundheit betreffend – als dass ich den Weg gehen würde, auf dem man Essstörungen bekommt. Ich bleibe lieber auf natürliche Art und Weise in Form.“ Der „Avengers“-Star versucht, auch sein Privatleben auf „klassische Art und Weise“ aus dem Rampenlicht herauszuhalten.

Johansson erklärte: „Ich habe mich dazu entschieden, mich einfach im Hintergrund zu halten, was nicht so schwer ist. Ich habe keine Probleme mit meiner öffentlichen Seite, da es mir egal ist, wie Menschen mich aus der Ferne wahrnehmen. Natürlich ist es wichtig, wie die Menschen mich wahrnehmen, die mich kennen, aber das ist eine andere Geschichte.“ (Bang)