Sonntag, 20. Oktober 2019 20:49 Uhr

Sienna Miller erinnert sich an ihre Zeit als wildes Partygirl

Foto: imago images / MediaPunch

Die ‚Factory Girl‘-Darstellerin Sienna Miller wurde beinahe über Nacht berühmt, nicht zuletzt durch ihre recht öffentliche Beziehung zu Jude Law und ihr Image als Partygirl.

Mittlerweile ist die 37-Jährige, die mit ihrem Ex Tom Sturridge die sieben Jahre alt Tochter Marlowe hat, ruhiger geworden und heute ist sie sogar recht froh darüber, dass sie ihre „genusssüchtigen Charakterzüge“ ein wenig drosseln konnte.

Über ihre Partyzeit

Sienna Miller konzentriert sich nun lieber auf ihre seriöse Filmkarriere und ihre Zukunft. „Du wirst fotografiert, wie du aus einem Pub kommst, in dem du etwas zu viel getrunken hast und du bist in deinen 20ern. Es war kein gesundes Verhalten, aber es war auch nicht unnormal. Ich habe definitiv einen genusssüchtigen Zug, aber Gott sei Dank, habe ich nie heftige Drogen genommen. Ich war nur leichtfertig in manchen Dingen“, erinnert sich die hübsche Blondine nun im Gespräch mit ‚Elle‘ an ihre Anfänge im Rampenlicht.

Damals habe sie über die PR und die Öffentlichkeit einfach noch nicht so nachgedacht. „Ich hatte keinen Geschäfts-Kopf, ich wurde nicht gut gemanagt. Ich war immer professionell und pünktlich und kein Arsch am Set, aber ich schätze das Leben dazwischen war chaotisch. Ich war wohl einfach nicht bereits. Ich wollte leben und das habe ich gemacht. Es gab Momente, in denen ich so berühmt war und es stand mir nicht. Ich kann das einfach nicht, ich bin furchtbar schlecht darin.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren