Freitag, 24. April 2020 08:31 Uhr

Sienna Miller zuhause mit ihrer Tochter: „Es ist eine Herausforderung“

imago images / MediaPunch

Sienna Miller ist aufgrund des Coronavirus derzeit dazu gezwungen, ihre Tochter zu Hause zu beschäftigen und auch zu unterrichten. Wie sie nun verraten hat, weiß sie die Lehrer, jetzt noch viel mehr zu schätzen als zuvor.

Gegenüber dem ‚Vogue‘- Magazin erklärte die ‚American Woman‚-Darstellerin: „Mein Kind zu Hause unterrichten zu müssen, ist eine Herausforderung. Und es lässt dich die Menschen, die für ihren Lebensunterhalt lehren, viel mehr schätzen. Sie sorgen dafür, dass dieses System in solch unberechenbaren und angsterregenden Zeiten funktioniert.“ Die Kleine Marlowe ist sieben Jahre alt.

So vertreiben sie sich die Zeit

Zudem hat sie darüber gesprochen, was sie und ihre Tochter außer lernen sonst noch so treiben. „Es ist eine überfordernde Erfahrung, aber ich versuche, so viel Optimismus wie möglich mitzubringen und das Beste aus der Zeit zu machen, die ich mit meiner Tochter verbringen kann. Wir haben schon viel gebacken, Make-up ausprobiert und viel geschaukelt.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren