Donnerstag, 7. Mai 2020 09:29 Uhr

Sila Sahin: Darum ist ihre Mama mit nach Österreich gezogen

Foto: privat

Eigentlich lebt Sila Sahin gemeinsam mit ihrem Mann Samuel Radlinger und den beiden Söhnen in England, weil er als Torwart beim FC Barnsley fungiert. Doch nun ist die Familie in seine Heimat Österreich umgesiedelt – immer mit dabei, Silas Mama Hanife.

„Wir sind derzeit in Österreich bei der Familie meines Mannes und dürfen hier im neuen Haus seiner Eltern wohnen. Ich bin froh, eine so tolle Familie zu haben, die uns in dieser schwierigen Zeit herzlich aufgenommen hat. Samuels Family ist derzeit ins alte Haus gegenüber gezogen. Wir sind seit Wochen hier auf dem Land – eigentlich seit Beginn der Corona-Krise. Ich bin sehr froh, das Stadtleben in England in unserem Fall gegen das Landleben in Österreich getauscht zu haben“, so Sila Sahin gegenüber RTL.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Samuel Sahin-Radlinger (@samuelradlinger30) am Nov 9, 2019 um 12:08 PST

Das plant sie an Muttertag

Ihre Mama Hanife ist mitgekommen, das war Sahin auch sehr wichtig, wie sie betont: „Meine Mama Hanni (Hanife), die gute Fee bei uns, ist eigentlich, seitdem ich Elija bekommen habe, immer an unserer Seite. Sie war mit uns in Norwegen, Hannover, Berlin, England und jetzt auch in Österreich. Sie ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben – mein Fels in der Brandung. Daher ist sie immer dabei. So kann ich immer auf sie aufpassen und sie auf ihre Enkelkinder. Sie ist hat keinen Lebenspartner und hat sonst keine Verwandten in Deutschland. Daher möchte ich sie auch nicht so gerne alleine lassen. Hier auf dem Land ist das natürlich möglich. Aber einkaufen war sie bisher nicht: Aus Angst sie könnte sich mit dem Virus anstecken.“

Sila Sahin: Darum ist ihre Mama mit nach Österreich gezogen

TVNOW / Ruprecht Stempell

Am kommenden Sonntag ist Muttertag, eigentlich wollte Sila mit ihrer Mama in den Urlaub fahren, doch daraus wird leider nichts: „Ich überlege mir tatsächlich, meine Mutter zu überraschen. Geplant war eigentlich ein schöner Urlaub, bei dem auch sie sich hätte erholen können. Zum Beispiel Wellness oder ein paar Tage Relaxen und Wohlfühlen in einem schönen Hotel. Das fällt jetzt leider flach. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.“

Wer Sila Sahin trotz Corona-Krise sehen möchte, sollte immer Dienstags um 20:15 Uhr die zweite Staffel von „Nachtschwestern“ einschalten, und jederzeit vorab auf TVNOW.

Das könnte Euch auch interessieren