06.06.2020 08:49 Uhr

Sophie Ellis-Bextor nach Unfall: „Meine Hämatome faszinieren mich“

imago images / ZUMA Press

Nachdem Sophie Ellis-Bextor zuletzt einen Fahrradunfall hatte, hat sich die „Murder on the Dancefloor“-Interpretin am 5. Juni bei ihren Fans gemeldet, um ihnen mitzuteilen, dass sie nach einem Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause entlassen wurde.

Anfang der Woche hatte die Sängerin an der Themse einen Unfall gehabt, nach dem sie sich zunächst in ärztliche Behandlung begeben musste. Auf Instagram schrieb Sophie ihren Followern: „Hallo alle. Ich wollte euch nur wissen lassen, dass ich okay bin. Ich werde zuhause so gut behandelt und liege gerade auf dem Sofa, während meine drei kleinsten Jungs bei mir sind.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sophie Ellis-Bextor (@sophieellisbextor) am Jun 3, 2020 um 3:07 PDT

Dank an die Fans

„Ich habe beeindruckende Hämatome und eine geschwollene und zusammengeklebte Stirn, was mich total fasziniert. Wenn ihr mir weh tue, dann bin ich immer zufrieden, wenn der spektakuläre Heilungsprozess einsetzt und mein aufgedunsenes Gesicht enttäuscht mich nicht.“

„Ich will euch für die liebevollen Nachrichten danken. Es war wirklich überwältigend und fast wäre es den Sturz vom Fahrrad wert gewesen. Tatsächlich habe ich wirklich Glück, mir nichts gebrochen zu haben und so viel Unterstützung zu erhalten. Ich hoffe, euch geht es gut.“ (Bang)