Freitag, 3. Januar 2020 13:20 Uhr

Stefanie Giesinger am Ende: „Mein wahres Ich wurde lebendig begraben“

imago images / Future Image

Stefanie Giesinger schockt mit einer emotionalen Beichte auf Instagram. Von außen scheint die Modelschönheit das perfekte Leben zu führen. Nach ihrem Sieg bei ‚Germany’s Next Topmodel‘ 2014 startete sie international durch und wurde von renommierten Marken engagiert.

Auf Instagram versammelt sie derweil eine Follower-Community von 3,7 Millionen um sich. Doch der Schein trügt. In einem erschütternd offenen Video enthüllt die 23-Jährige nun, wie sehr sie wirklich mit ihrem Leben zu kämpfen hat. 2019 sei das „härteste Jahr“ gewesen, das Stefanie Giesinger je erlebt habe.

„Selbstzweifel wurden größer, egal wie viel Erfolg mich umgab. Mein Herz schrie nach Hilfe, aber ich konnte mich nicht darum kümmern“, berichtet sie. Auch wenn beruflich alles top lief: Innerlich fühlte sich die Laufsteg-Beauty völlig ausgehöhlt und leer. „Ich habe nur gelebt, um zu funktionieren. Mein wahres Ich wurde lebendig begraben“, gesteht sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am Jan 2, 2020 um 9:59 PST

Sie wollte ihr Leben ändern

Irgendwann sei der Druck einfach zu viel geworden. „Dieses Leben fühlte sich nicht lebenswert an. Und niemand konnte mir helfen, außer ich selber“, teilt sie ihre Erkenntnis. Stefanie habe ständig das Gefühl gehabt, es anderen recht machen zu müssen. Deshalb wolle sie nun etwas ändern in ihrem Leben.

„Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben. Also muss ich mich am meisten selbst lieben und mich um mich kümmern“, nimmt sie sich vor. „Ich muss lernen, mich selbst wieder zu lieben, mich selbst an erste Stelle zu setzen und egoistisch zu sein.“

Das könnte Euch auch interessieren