12.12.2019 13:29 Uhr

Stefanie Kloß: „Frauen haben ein eigenes Leben neben der Familie“

Foto: imago images / Future Image

Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist ein Thema, das allmählich in der Gesellschaft mehr und mehr Beachtung findet. Angetrieben von der #MeToo-Bewegung werden neue Impulse gesetzt, um bisherige Strukturen zu überdenken.

Eine, die sich ebenfalls stark mit dem Thema Gleichberechtigung beschäftigt, ist Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß. Sie teilte im Gespräch mit dem „Barbara“-Magazin ihre Ansichten zu diesem Thema.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von SILBERMOND (@silbermond) am Nov 26, 2019 um 11:34 PST

„Ich habe früh etwas sehr Wichtiges gelernt“

Kloß, die in der DDR geboren wurde und von klein auf mit einer berufstätigen Mutter aufwuchs, sagt: „Ich habe früh etwas sehr Wichtiges gelernt: Frauen sind nicht nur Mütter, sie haben ein eigenes Leben neben der Familie.“

Dennoch weiß sie, dass es nicht immer aufs „Wollen“ ankommt, gerade wenn es um Frauen in Führungsbereichen geht: „Du kommst als Frau nur dann in diese Positionen, wenn du dich den männlichen Spielregeln anpasst. (…) Mit anderen Worten: Die weiblichen Skills, die wir schätzen und sehen wollen, musst du als Frau zunächst beiseiteschieben, um sie später hoffentlich einsetzen zu können.“