Montag, 24. Februar 2020 10:54 Uhr

Steven Spielberg: Schämt er sich für die Porno-Karriere seiner Tochter?

imago images / ZUMA Press

Steven Spielberg schämt sich Berichten zufolge für seine Tochter Mikaela. Die 23-Jährige hatte vor kurzem bekannt gegeben, dass sie eine Karriere als Erotikmodel und Stripperin beginnen möchte, nachdem sie endlich die Liebe zu ihrem Körper entdeckt habe.

Obwohl Mikaela selbst sicher war, dass ihre Eltern stolz auf ihre Berufswahl sein werden, häufen sich nun Berichte, die das Gegenteil behaupten.

Quelle: instagram.com

„Natürlich schämen sie sich dafür“

Insider erklärten gegenüber der britischen Zeitung ‚The Sun‘: „Nach außen hin unterstützen Steven und Kate – die immer die besten Eltern der Welt waren und ihre Kinder über alles lieben – Mikaela natürlich und sie versuchen sie zu verstehen. Natürlich schämen sie sich dafür, dass sie so plötzlich öffentlich bekannt gibt, Sexarbeit zu verrichten.“

Mikaela, die als Baby von dem ‚Jurassic Park‚-Regisseur und dessen Frau adoptiert wurde, ist jedoch überzeugt von ihrer Entscheidung. Sie erklärte vor kurzem ebenfalls gegenüber der ‚Sun‘: „Ich hatte es echt satt, kein Geld aus meinem Körper zu machen und ehrlich gesagt hatte ich es auch satt, dass alle mir sagten, ich solle meinen Körper hassen.“

„Das machte meine Seele nicht glücklich“

Und weiter: „Ich hatte keine Lust mehr, jeden Tag zu arbeiten, dass machte meine Seele nicht glücklich. Ich möchte diese Art von Arbeit machen, ich kann damit andere Leute befriedigen, aber es fühlt sich gut an, denn ich fühle mich nicht benutzt.“

Die Reaktion ihrer Eltern sieht sie gelassen: „Ich glaube wirklich, dass wenn sie erstmal sehen, wie weit ich es von ganz unten – wo ich vor anderthalb Jahren war – geschafft habe, dann wird ihnen klar werden, dass sie eine selbstsichere junge Dame aufgezogen haben.“

Das könnte Euch auch interessieren