Sonntag, 5. April 2020 08:19 Uhr

Taylor Swift würde sich gerne nützlich machen

imago images / Future Image

Taylor Swift möchte anderen während der Corona-Krise helfen. Die ‚Lover‘-Sängerin hat sich vorgenommen ihre freie Zeit damit verbringen, sich zu überlegen, wie sie anderen während der Pandemie unterstützen kann.

Neben Freizeitbeschäftigungen wie Kochen, Lesen oder Filme schauen recherchiere sie deshalb auch im Internet nach Möglichkeiten, sich nützlich zu machen, erzählte die Sängerin gegenüber ‚SiriusXM Hits 1‘: „Wir haben offensichtlich gerade sehr viel freie Zeit zur Verfügung, wenn die Menschen nicht in der Schule oder in der Arbeit sind“, so Taylor.

Quelle: instagram.com

Das macht sie den ganzen Tag

„Ich selber koche viel, lese viel, schaue viele Filme, die ich zuvor noch nie gesehen habe. Die meiste Zeit versuche ich jedoch online zu recherchieren, wie man anderen helfen kann und bin dabei in ständiger Ehrfurcht vor unseren Helfern vor Ort, den Rettungskräften sowie unserem Gesundheitspersonal, die sich jeden einzelnen Tag selbst in Gefahr begeben.“ Ob sie bei der Suche schon fündig geworden ist, hat sie allerdings nicht verraten. Für Ältere Menschen einkaufen zu gehen wäre zum Beispiel eine Idee.

Wie auch viele anderen kann die 30-Jährige ihre Familie momentan nicht besuchen. Deshalb kommuniziere sie jede Woche online mit ihren Verwandten: „Viele meiner Freunde und ich haben angefangen, ein wöchentliches Familientreffen über FaceTime einzuführen, was urkomisch ist. Ich denke, es ist sehr wichtig, dass wir alle in Kontakt zueinander stehen, denn Isolation muss kein allumfassendes Ding sein“, findet die Musikerin.

Ihre Meinung zu Handys

„Wir sind zwar isoliert, körperlich, aber wir können immer noch Kontakt zu den Menschen haben. Wir können immer noch Spiele spielen mit unseren Freunden und Familien über unsere Handys… Das ist eines der großartigen Dinge der modernen Technologie.“

Das könnte Euch auch interessieren