Thomas Müller: ,,Ich bin jetzt Samen-Millionär“

Thomas Müller: ,,Ich bin jetzt Samen-Millionär''

IMAGO / Poolfoto

28.01.2021 10:50 Uhr

Als Fußballprofi verdient Thomas Müller Millionen. Nebenbei hat sich der Sportler allerdings noch ein zweites lukratives Standbein aufgebaut. Der FC Bayern-Star verkauft nämlich Samen.

Thomas Müller (31) gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Fußballspielern Deutschlands. Doch nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz scheint sich alles, was der Kicker anfasst, in Gold zu verwandeln. Gemeinsam mit seiner Frau Lisa betreibt der humorvolle Oberbayer seit einiger Zeit ein Pferdegestüt. Seit Kurzem ist ,,Gut Wettlkam“ sogar offizielle Besamungsstation für Dressurpferde, heißt also: Thomas Müller verkauft die Samen seiner drei besten Hengste im Stall!

Talk mit anderen Fußballern

Nachdem sich der Fußballer zuletzt auf Clubhouse mit Mats Hummels, Max Kruse und Christoph Kramer unterhalten hat, hat man auch eine ungefähre Vorstellung davon, wie gut das Geschäft mit der Pferde-DNA anscheinend läuft. Dort hat der 31-Jährige nämlich erklärt: ,,Es ging ja schon durch die Medien, dass ich das jetzt mache…Ich bin jetzt ja Samen-Millionär.“ Ob er mit dem Samen-Handel bisher tatsächlich die Millionen-Marke geknackt hat oder es sich dabei nur mal wieder um einen seiner lockeren Sprüche gehandelt hat, ist aber nicht klar.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Thomas Mu?ller (@esmuellert)

Business aus Leidenschaft

Ähnlich wie beim Fußball betreibt der Weltmeister von 2014 den Hof in erster Linie allerdings nicht, um fett Kohle zu machen, sondern aus reiner Leidenschaft. Die Passion für Pferde teilt Thomas mit seiner Frau, die selbst erfolgreiche Dressurreiterin ist. Selbst reiten tut der 31-Jährige aufgrund der Gefahr, sich zu verletzten aber nicht. Das hat Lisa Müller zumindest einmal gegenüber der ,,Bild“-Zeitung verraten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Thomas Mu?ller (@esmuellert)

So viel kosten die Samen

Bisher bietet das Paar zwar nur die Besamung von drei Hengsten an, aber es ist dennoch kein Geheimnis, dass die beiden da ein Millionen-Geschäft als zweites Standbein betreiben. Laut der Webseite von ,,Gut Wettlkam“ kostet eine Besamung von D‘avie bei den Müllers 500 Euro pro Besamung – und zusätzlich noch mal 1100 Euro, sollte die Stute trächtig werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Thomas Mu?ller (@esmuellert)

Hengste können immer wieder Nachkommen erzeugen

Ein Hengst kann jedoch mehrere Hundert Nachkommen erzeugen und somit immer wieder Samen zum Verkauf bilden. Die weiteren Zughengste sind Bowmore und Four Roses (je 300 Euro für Samen, 600 extra bei Trächtigkeit). Während die beiden also fleißig Pferde züchten, haben sie bisher allerdings noch keinen eigenen Nachwuchs.

(JuC)