08.04.2020 14:50 Uhr

Tom Hanks: Gattin Rita hat im Todesfall schon vorgesorgt

imago images / ZUMA Wire

Rita Wilson und Tom Hanks gehörten mit zu den ersten bekannten Promis, die sich mit dem Coronavirus infizierten. Rita litt aber schon mehrere Jahre an Brustkrebs und hatte genau zwei Anliegen an ihren Ehemann, die er befolgen sollte, falls sie vor ihm stirbt.

Die Frau von Tom Hanks (63) hatte vor ihrer Coronavirus-Infektion schon einmal Todesängste, wie sie in der „Kelly Clarkson Show“ verkündete. Bei ihr wurde nämlich im Dezember 2015 Brustkrebs diagnostiziert, worauf sie sich einer doppelten Mastektomie unterzog.

Quelle: instagram.com

Tom sollte sehr lang trauern

Im Zuge der Diagnose suchte Rita Wilson ein ernsthaftes Gespräch mit ihrem berühmten Partner Tom Hanks, den sie vor 31 Jahre heiratete: „Okay, wenn irgendetwas passieren sollte und ich vor die gehe, dann will ich, dass du weißt, dass es ein paar Dinge gibt, die ich von dir verlange“, so die 63-Jährige zu Tom. „Erstens will ich, dass du super traurig bist und zwar für eine sehr lange Zeit“, führte die zweifache Mutter an, woraufhin Moderatorin Kelly Clarkson (37) lacht.

„Zweitens wollte ich eine Party. Ich wollte eine Feier,  ich wollte viel Singen,  Tanzen und, dass Menschen Geschichten erzählen und das Gefühl haben, dass es gefeiert wird“, fügte sie hinzu.

Die Diagnose bedeutete nicht zwingend das Ende der Welt für die Sängerin und Schauspielerin: „In mancher Hinsicht war der Krebs ein Segen“, erzählte die Schauspielerin. „Er hat mir beigebracht jeden Moment in vollen Zügen zu leben und so, als wenn es der letzte Moment sein könnte.“ Zum Zeitpunkt des Interviews, welches vor der dramatischen Covid-19-Diagnose aufgezeichnet wurde, sei Wilson „100 % gesund“ gewesen.

„Wir wissen nicht, was der Morgen bringt. Wir müssen in der Lage sein zu leben und in die Welt zu gehen und sagen zu können: ‚Wow, okay. Ich hab’s getan. Ich habe alles getan, was ich jemals tun wollte. Ich habe heute das Leben gelebt, welches ich immer haben wollte.“ Ob sie diese schwere Zeit auf die Quarantäne-Zeit vorbereitet hat? Mittlerweile sind sowohl Rita als auch Tom wieder geheilt und wohl auf.

Das könnte Euch auch interessieren