10.01.2020 23:12 Uhr

Trainer kritisiert Lizzo für ihr Gewicht und kassiert Shitstorm

imago images / ZUMA Press

Sängerin Lizzo wurde in einem Interview von dem Fitnesscoach Jillian Michaels wegen ihres Übergewichts verbal angegriffen. Dafür musste sie sich seitdem viel Kritik anhören. Entschuldigen will sie sich aber nicht dafür.

Jillian Michaels, Fitnesstrainerin bei dem amerikanischen Format von „The Biggest Loser“, ließ sich in einem Interview am 08. Januar mit dem Talkshow“AM2DM“ mit Moderatorin Alex Berg über Lizzo’s Körperumfang aus und wurde anschließend im Netz stark dafür verurteilt. Damit hatte sie nicht gerechnet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lizzo (@lizzobeeating) am Dez 7, 2019 um 4:52 PST

In dem Interview mit dem BuzzFeed-Format „AM2DM“ regte sich Michaels über den Hype um Lizzo’s Erfolg auf: „Warum feiern wir ihren Körper? Warum ist das wichtig? Warum feiern wir nicht ihre Musik? Es wird nicht mehr so toll sein, wenn sie Diabetes hat.“. Die Moderatorin der Show ist sichtlich verwirrt und setzt stotternd zur nächsten Frage an, bevor sie von Michaels unterbrochen wird. „Ich liebe ihre Musik. Mein Kind liebt ihre Musik, aber es gibt nie einen Moment, wo ich sage: „Ich bin so dankbar, dass sie übergewichtig ist!‘ Warum ist es meine Aufgabe mich um ihr Gewicht zu scheren?“ Bei dem letzten Satz wird sie sogar ziemlich laut. Diese Körper Positivität ist einfach nichts für die 45-Jährige.

 

Bei den Zuschauern der Show kommen diese Worte absolut nicht gut an. „Das ist einfach brutal. Es öffnet eine Wunde, von der wir dachten sie wäre längst geschlossen“, schreibt ein aufgebrachter Fan auf Twitter. Ein anderer Zuschauer lässt es sich nicht nehmen den Coach zu beleidigen: „Lizzo verbringt Stunden am Tag damit Flöte zu spielen und eine krasse Tanz-Choreo abzuliefern. Gib doch einfach zu, dass dein Selbstwert nur durch deine Maße bestimmt wird, Jillian. Dann mach ’ne Therapie & und arbeite daran dich selbst zu lieben.“. Mittlerweile haben ganze 3,4 Mio. Menschen das Video angeschaut.

Doch bereuen tut die Trainerin ihre Aussagen nicht. Anstatt sich zu entschuldigen, erklärte sich die liebe Jillian einfach nochmal genauer auf Instagram. Fühlte sie sich missverstanden? „Ich habe es schon mehrmals gesagt, wir sind alle wunderschön, kostbar und gleichwertig. Ich bin auch der Meinung, dass wir uns genug lieben sollten, sodass wir erkennen können, dass es gesundheitliche Konsequenzen hat übergewichtig zu sein- unter anderem Herzerkrankungen, Diabetes, Krebs und noch Anderes. Ich würde dies niemandem wünschen und ich hoffe wir priorisieren die Gesundheit weil wir uns und unsere Körper LIEBEN“. Ob das Internet ihr diese „Entschuldigung“ abkauft und verzeihen wird? Ist dieses Mobbing noch akzeptabel?

Lizzo (31) wird sich vermutlich nicht dazu äußern, jedenfalls nicht auf Twitter, denn sie schwor dem sozialen Netzwerk aufgrund überwältigender Negativität  für die nächste Zeit ab. Die „Truth Hurts“-Sängerin ist derzeit aber auf Australien-Tour und tanzt was das Zeug hält, wenn sie sich nicht gerade für Buschbrand-Opfer einsetzt.