Vanessa Mai über Drogen und ihren letzten Rausch

Vanessa Mai über Drogen und ihren letzten Rausch
Vanessa Mai über Drogen und ihren letzten Rausch

IMAGO / STAR-MEDIA

09.03.2021 11:44 Uhr

Vanessa Mai ist der Liebling der Schlagerwelt. Immer gut gelaunt, ohne Skandale und seit ihrem Durchbruch mit „Wolkenfrei“ auch durchgehend sehr erfolgreich. Jetzt spricht die Sauberfrau über das Thema Drogen!

Seit einiger Zeit hat Vanessa Mai auf YouTube ihr eigenes Format „On Mai Way“. Dort begrüßt sie die unterschiedlichsten Gästen aus der Medienwelt und schnackt mit ihnen über Gott und die Welt, während sie auf dem Laufband joggen!

Eric Stehfest zu Gast

In einer neuen Folge von ihrer Youtube-Talkshow „On Mai Way“ hat Vanessa den Schauspieler Eric Stehfest als Gast begrüßt. Ihn kennt man als Darsteller aus der beliebten Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Bereits 2017 thematisierte er in seinem autobiografischen Buch „9 Tage wach“ seine Drogen-Vergangenheit und auch mit der Schlagersängerin spricht er nochmals über diese schwere Zeit für ihn.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von VANESSA MAI (@vanessa.mai)

Zehn Jahre süchtig

Während des Talks erzählt er über seine schwere Drogensucht: „Die Droge hat mir dabei geholfen, das, was in mir lag und nicht bearbeitet wurde, zu kontrollieren.“

Stehfest war zehn Jahre süchtig nach Crystal Meth, erst nach einem einjährigen Entzug in einer Psychiatrie schaffte er den Absprung und lebt heute glücklich mit seiner Frau Edith und seinen zwei Kindern zusammen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Eric Stehfest (@ericstehfest)

Vanessa ist geschockt!

Vanessa selbst zeigt sich geschockt von Erics krasser Vergangenheit, sie hatte zum Glück nie etwas mit Drogen zu tun: „Ich kann mit Drogen überhaupt nichts anfangen und kann auch nicht verstehen, wie man so etwas seinem Körper antun kann“, so Mai.

Sie glaubt, dass es ihr auch nicht passieren könnte, in die Drogensucht abzurutschen:“In diesem Bereich bin ich gar nicht gefährdet, da ich viel zu viel Angst davor habe.“

Trotzdem gibt Vanessa zu, natürlich auch mal einen „Rausch“ gehabt zu haben, jedoch lediglich unter Alkoholeinfluss: „Der einzige Rausch, den ich kenne, ist Alkohol, und selbst den habe ich schon viele Jahre nicht mehr erlebt…“

(TT)