Mittwoch, 6. November 2019 14:50 Uhr

Zum Gesundheitszustand von Catherine Deneuve

Foto: imago images / Starface

Große Sorge um die französische Schauspiel-Ikone Catherine Deneuve (76). Die Schauspielerin soll in der Nacht zum Mittwoch in ein Krankenhaus in Paris eingeliefert worden sein. Von einem „ernsten Zustand“ sei aktuell die Rede.

Als erste berichtete die französische Boulevardzeitung „Le Parisien“ vom derzeitigen Zustand der Schauspielerin. Bekannte aus dem näheren Umfeld von Catherine Deneuve bestätigten gegenüber dem französischen TV-Sender „BFM TV“ die Geschehnisse.

Wie schlecht geht es ihr?

Die Zeitung berichte von einem „ernsten Zustand“, der „intensive Untersuchungen“ nach sich ziehen würde. So zeige sie Übermüdungserscheinungen nach einer möglichen beruflichen Überlastung. Jedoch glaubt das US-Branchenblatt „Variety“ anhand einer Quelle, dass es sich nicht um einen alarmierenden Zustand handeln würde.

Catherine Deneuve stand aktuell für den Film „De son vivant“ vor der Kamera. Vielleicht hat sich die 76-jährige einfach zu viel zugemutet. Deneuve gehört zu den bekanntesten Schauspielerinnen in Frankreich. Nach ihrem Durchbruch im Jahr 1957 war sie in über 130 Kinofilmen zu sehen.

Innerhalb ihrer Karriere wurde die großartige Schauspielerin mehrfach ausgezeichnet, für den Film „Indochine“ erhielt 1993 eine Nominierung für den Oscar. Die gebürtige Pariserin hat in mehr als 100 Filmen mitgewirkt.

UPDATE 17.50 Uhr: Die französische Schauspielerin ist Berichten zufolge nach einem leichten Schlaganfall im Krankenhaus. Die 76-Jährige habe keine motorischen Defizite, müsse sich aber eine Auszeit nehmen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine Mitteilung der Familie.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren