Mit dem E-Bike an der Seenplatte oder Schiffe schauen in Rostock

Die Hanse Sail Rostock soll in diesem Jahr wieder stattfinden - vergangenes Jahr musste das Volksfest ausfallen.
Die Hanse Sail Rostock soll in diesem Jahr wieder stattfinden - vergangenes Jahr musste das Volksfest ausfallen.

Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

13.04.2021 16:49 Uhr

Noch ist Urlaub in Deutschland wegen der Corona-Einschränkungen nicht möglich. Doch die Vorbereitungen für die warme Jahreszeit laufen an - ob an Ostsee oder im Elbsandsteingebirge.

Mecklenburg-Vorpommern: Neues E-Bike-Zentrum und 13 Routen

Wesenberg (dpa/tmn) – An der Mecklenburgischen Seenplatte können E-Bike-Fahrer künftig ausgewiesene Rundkurse und ein spezielles Informationszentrum in Wesenberg nutzen. Fachleute haben laut Tourismusverband des Bundeslandes 13 besonders geeignete Routen zusammengestellt. Diese führen zum Beispiel von Burg zu Burg oder in der Region Feldberg zu Kneippmöglichkeiten, wobei immer auch Gastronomie und Sehenswürdigkeiten eingebunden werden. Die Strecken können online oder vor Ort heruntergeladen werden, wenn die Touristeninformationen wieder ganz geöffnet sind.

Schiffe schauen: Hanse Sail 2021 soll stattfinden

Rostock (dpa/tmn) – Die Hanse Sail Rostock an der Ostseeküste soll nach der coronabedingten Pause im vergangenen Jahr in diesem August wieder stattfinden. Sie werde aber wegen der Pandemie anders aussehen als in den Jahren zuvor, sagte Rostocks Tourismuschef Matthias Fromm. „Wir sind gerade dabei, die Veranstaltung so zu planen, dass sie coronakonform ist.“ So werde es das große Veranstaltungsgelände im Stadthafen nicht mehr geben. „Wir setzen auf Erlebnisräume, in denen die Besucherströme besser gelenkt werden können.“ Die 30. Hanse Sail soll am 5. August beginnen und am 8. August enden. Aktuell gebe es 87 Schiffsanmeldungen. (www.hansesail.com)

Sachsen: Festung Königstein wieder teilweise offen

Königstein (dpa/tmn) – Mit der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz ist einer der Besuchermagnete in Sachsen wieder zugänglich. Die Tore der historischen Wehranlage sind nach über fünf Monaten coronabedingter Schließung für Besucher offen, wie die Festung Königstein mitteilte. Vorerst sind nur Erkundungen im Außenbereich des knapp zehn Hektar großen Areals auf dem markanten Tafelberg des Elbsandsteingebirges möglich. Die Ausstellungen müssten noch geschlossen bleiben. Der Eintritt ist reduziert.