Sonntag, 8. Dezember 2019 21:25 Uhr

Daniel Radcliffe bemitleidet die königliche Familie

Foto: Joseph Marzullo / Starpress

Daniel Radcliffe teilte jetzt seine Gedanken über die Medien-Probleme, mit denen Meghan Markle vermehrt konfrontiert ist. In einem Interview mit „People Now“ am Freitag gab der „Harry Potter“-Star zu, dass er sich für die Herzogin von Sussex „schrecklich“ fühle.

„Ich interessiere mich nicht sehr für die Royals“, so Radcliffe. Doch er habe „Stück für Stück“ mitbekommen,“dass Meghan Markle die volle Kraft der britischen Medien zu spüren bekommt.

„Das kann ich mir sehr gut vorstellen“, sagte der Schauspieler. „Deshalb dachte ich immer, dass die Beziehung zwischen Prinz Harry und Meghan süß und echt ist. Weil ich dachte: ‚Sie muss dich lieben, wenn sie sich in dieses verrückte Leben miteinbringen will.‘ Es muss verrückt sein. “

Daniel Radcliffe bemitleidet die königliche Familie

Foto: imago images / PPE

Nicht zu vergleichen mit „Harry Potter“-Trubel

Radcliffe war 12 Jahre alt war, als der erste „Harry Potter“ -Film herauskam. Die Medienaufmerksamkeit, die er als Kinderstar erhielt, sei aber nur „ein Bruchteil“ dessen gewesen, was Meghans Ehemann Prinz Harry und sein Bruder Prinz William durchmachen müssen.

„Sie ertragen es schon von Geburt. Ich kann mir nicht vorstellen, wie dieses Leben aussehen muss“.

„Obwohl ich nicht in dieser Institution oder in der Monarchie bin, habe ich großen Respekt und Einfühlungsvermögen für die königliche Familie“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren