Donnerstag, 27. Februar 2020 18:47 Uhr

David Beckham ist stolz auf Prinz Harry und den Megxit

Fotos: imago images / i Images & imago images / ZUMA Press

David Beckham ist stolz auf Prinz Harrys Entscheidung, seine Pflichten als Royal aufzugeben. Der ehemalige Fußballspieler ist gut mit dem Herzog von Sussex befreundet.

Er unterstützt den 35-Jährigen bei seiner Entscheidung, dem englischen Königshaus den Rücken zu kehren und mit seiner Frau Meghan und dem kleinen Sohn Archie ein ruhiges Leben in Kanada zu führen.

Er steht voll und ganz hinter ihm

Gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ sagte David: „Ich habe mit Harry nicht über den Umzug gesprochen. Wir unterhalten uns als Freunde und das ist das Wichtigste für mich.“ Der 44-Jährige befürwortet Harrys Verantwortungsgefühl für seinen neun Monate alten Sohn Archie:

„Ich denke, er genießt es, zum ersten Mal Vater zu sein und darüber haben wir ständig geredet. Wenn man ein Elternteil ist, verändert das alles für dich.“ David und seine Frau Victoria Beckham waren auch bei Harry und Meghans Hochzeit im Mai 2018 anwesend und freuten sich für das frisch vermählte Paar.

David sprach in den höchsten Tönen über seinen Kumpel: „Wir lieben ihn und er ist ein unglaublicher Mensch, und das ist das Wichtigste überhaupt. Aber ich bin stolz darauf, zu sehen, wie er zu einem Individuum heranwächst und so wird, wie jeder Vater sein will.“

Der Star sieht Prinz Harry als einen hervorragenden Vater: „Jeder Vater will eine liebevolle Beziehung zu seinem Kind haben, und das sehe ich bei ihm.“ Harry und Meghan treten am 31. März offiziell von ihren Pflichten als Royals zurück.

Das könnte Euch auch interessieren