Fürstin Charlène: Nur aus diesem Grund ist sie nach Monaco zurückgekehrt

Claudia HöchsmannClaudia Höchsmann | 08.11.2021, 15:18 Uhr
Fürstin Charlène: Für Ihre Zwillinge kehrt sie nach Monaco zurück
Fürstin Charlène: Für Ihre Zwillinge kehrt sie nach Monaco zurück

IMAGO / DeFodi

Große Freude bei den Monegassen: Nach einem monatelangen Aufenthalt in Südafrika kehrt Fürstin Charlène endlich zurück an den Fürstenhof. Der Grund dafür sind weder Hofprotokoll noch Ehemann Albert II., sondern einzig und allein ihre Zwillinge.

In den letzten Monaten wurde viel spekuliert. Ist sie wirklich krank? Ist es wirklich nur eine Hals-Nasen-Ohrenentzündung? Sind es vielleicht doch psychische Probleme? Oder steckt sogar eine Ehekrise dahinter? Seit mindestens März soll sich Fürstin Charlène (43) in ihrem Heimatland Südafrika aufgehalten haben und zwar ohne ihre Kinder Gabriella und Jacques (beide 6) und auch ohne ihren Mann Fürst Albert II. (63).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HSH Princess Charlene (@hshprincesscharlene)

Aus einem kurzen Besuch wurden 10 Monate

Dass die Ehe von Charlène und Albert nicht sehr glücklich ist, vermuten wir schon lange. Darüber konnte auch die Geburt der Zwillinge sowie inszenierte öffentliche Auftritte nicht hinwegtäuschen. Wie schlimm es aber wohl wirklich um Charlène und Albert steht, haben erst die letzten Monate gezeigt.

Nachdem die Fürstin ursprünglich nur nach Südafrika gereist war, um den Kampf gegen die Nashorn-Wilderei zu unterstützen, wurde daraus ein zehnmonatiger Aufenthalt. Der Grund dafür, eine anhaltende Hals-Nasen-Ohren-Infektion, inklusive Operationen, die das Fliegen angeblich unmöglich machte. Auch wenn wir keine HNO-Experten sind, fragen wir uns, welche Krankheit so schlimm ist, dass man damit nicht fliegen darf? Und wenn Fliegen keine Option ist, wieso war dann eine Reise mit dem Schiff nicht möglich?

Mama Charlène wurde schmerzlich vermisst

Auch wenn Fürst Albert stets beteuerte, dass seine Frau schmerzlich vermisst wird, blieben doch Zweifel. Besuche in Südafrika von Albert und den Kindern gab es in den sieben Monaten zwei – im Juni und August. Ganz schön hart, vor allem für zwei 6-jährige Kinder. Und so mussten die beiden Mini-Royals den Beginn des neuen Schuljahres ganz ohne Mama bewältigen und das auch noch an einer ganz neuen Schule.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HSH Princess Charlene (@hshprincesscharlene)

Für die Zwillinge kehrt sie zurück

Nun ist Charlène wieder an den Fürstenhof zurückgekehrt – der Grund dafür sind wohl die Zwillinge. Denn die werden am 10. Dezember sieben Jahre alt und wie alle Kinder fiebern sie bestimmt schon seit Wochen dem großen Tag entgegen. Den Geburtstag ohne Mama feiern? Undenkbar!

Nach monatelanger Abwesenheit wurde dann auch gleich ein Heile-Welt-Foto inszeniert – Charlène und Albert brachten ihre Kinder gemeinsam zur Schule. Ende gut, alles gut? Wir werden sehen… (CH)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Palais Princier de Monaco (@palaisprincierdemonaco)