Montag, 14. Oktober 2019 23:05 Uhr

Herzogin Kate: Geht sie mit ihrem Bruder zur Therapie?

Foto: imago images / Xinhua

Herzogin Kate begleitete ihren Bruder zur Therapie. Der 32-jährige Bruder von Herzogin Kate, James Middleton, ging schon immer sehr offen mit seinem Kampf gegen die Depression um.

Im Interview mit ‚The Telegraph‘ verriet er jetzt, wie sehr ihn auch seine Schwester, Herzogin Catherine, bei der Bekämpfung der Depressionen half. Wie schwer er unter der dunklen Zeit litt, wird in dem Gespräch immer deutlicher: „Ich konnte nichts tun. Ich konnte nicht schlafen, ich konnte kein Buch lesen, ich konnte keinen Film sehen, ich konnte nicht essen.“

„Das war tatsächlich eine sehr, sehr große Sache“

Zunächst sei es ihm schwergefallen, mit seinen Familienmitgliedern darüber zu sprechen: „Die Tatsache ist, das Familienmitglieder (…) diejenigen Menschen sind, mit denen es am schwersten fällt, zu reden.“

Und gerade deshalb hätten seine Eltern und Schwester gemerkt, dass mit ihm etwas nicht stimme. Später habe ihn seine Familie und somit auch Schwester Kate sogar zu einigen Therapie-Sitzungen begleitet: „Das war tatsächlich eine sehr, sehr große Sache (…) Und es war so wichtig, weil es ihnen half, mich zu verstehen und wie mein Verstand funktionierte.“

Aber auch Hündin Ella habe ihm die Stärke gegeben, gegen seine inneren Dämonen anzukämpfen. Auf Instagram postete der Unternehmer kürzlich ein Foto von ihr, einer schwarzen Cocker Spaniel Hundedame, und schrieb dazu:

„Das hier ist Ella und dies sind die Augen, die mir durch unerträgliche Zeiten geholfen haben. Die sanfte Berührung deiner nassen Nase und ein liebevoller Schmatzer waren genug, um mich wieder mutig zu fühlen. Ich werde immer in deiner Schuld stehen. Danke dir, Ella.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren