Scheue Blicke auf dem SchulhofHerzogin Kate und Prinz William: Begann ihre Romanze schon in der Kindheit?

Herzogin Kate und Prinz William: Begann ihre Romanze schon in der Kindheit?
Herzogin Kate und Prinz William: Begann ihre Romanze schon in der Kindheit?

IMAGO / i Images

Redaktion KuTRedaktion KuT | 01.12.2021, 17:50 Uhr

Als Studenten lernten sich Prinz William und seine heutige Ehefrau, Herzogin Kate, kennen und lieben. Eine Royal-Expertin will jedoch herausgefunden haben, dass sich die beiden schon zu Schulzeiten auffielen.

Offiziell beginnt ihre Liebe so: 2001 lief Prinz William (heute 39), damals Student, an seiner schottischen Universität einer wunderschönen Kommilitonin über den Weg. Um den jungen Thronfolger soll es da bereits geschehen gewesen sein. Doch die brünette Schönheit war vergeben. Also wurden Kate Middleton (heute 39) und William Freunde. Ein Jahr später küssten sich beide zum ersten Mal, 2004 stellte William seine neue Liebe der Weltöffentlichkeit vor, 2011 gaben sich die beiden endlich das Ja-Wort.

Alles ganz anders, sagt nun Royal-Expertin Katie Nicholl. Die will erfahren haben, dass sich das königliche Traumpaar nicht erst an der Uni traf, sondern sich schon seit seiner Kindheit kennt!

Kate und William: Beide besuchten benachbarte Schulen

Mit neun Jahren gingen die beiden auf benachbarte Schulen. Kate besuchte die St. Andrew‘s Prep School, William die Ludgrove Prep School. Eines Tages besuchte die Schule des Prinzen die seiner zukünftigen Frau. Der Grund: ein Hockey-Match.

In ihrem Buch „Kate: The Future Queen“ (dt. „Kate, die zukünftige Königin“) schreibt Nicholl: „Obwohl sie an Jungs nicht sonderlich interessiert war, fiel Kate doch ein junger Mann besonders auf. Die Schulen trugen oft Wettkämpfe gegeneinander aus, und als William an diesem Tag in ihrer Schule erschien, war die Aufregung groß.“

Herzogin Kate und Prinz William: Begann ihre Romanze schon in der Kindheit?
2005: Kate Middleton bei der Abschlusszeremonie ihrer Universität

IMAGO / ZUMA Wire


Warfen sich beide damals schon verliebte Blicke zu?

William war wie Kate ein großer Sportfan und gehörte zu den besten Hockey- und Rugby-Spielern seines Jahrgangs, so die Palast-Expertin. Seine Anwesenheit sei der neunjährigen Kate „nicht gleichgültig gewesen“, schreibt Katie Nicholl.

Ob der Prinz Kate bemerkte und die beiden vielleicht sogar miteinander plauderten, das verrät die Bestseller-Autorin nicht. Doch der Gedanke, das spätere Traumpaar könne sich über den Schulhof schüchterne Blicke zugeworfen und vielleicht sogar einige verlegene Worte gewechselt haben, ist einfach zuckersüß und so romantisch!

Begann ihre royale Romanze schon in der Kindheit: Kate und William kennen sich, seit sie 9 sind!
Verliebte Blicke und ein herzliches Lachen: Kate und William im Juli in Wimbledon

IMAGO / i Images

Kate über William: „Als ich dich traf, wurde ich knallrot“

2010, ein Jahr vor ihrer Hochzeit, sagte die schöne Herzogin in einem Interview über ihr erstes Treffen mit William: „Als ich dich traf, wurde ich knallrot, glaube ich, und ich sah etwas geschafft aus. Ich war sehr schüchtern, als ich dich kennenlernte.“

Und William? Der gesteht: „Als ich Kate zum ersten Mal traf, wusste ich, dass sie etwas Besonderes ist. Ich wusste, da gab es etwas, das ich herausfinden wollte. Wir wurden zunächst Freunde, und das war eine gute Basis.“ Über die Jahre sei alles immer besser geworden. Doch auch in schwierigen Zeiten hätten sich beide wieder aufgerafft und weitergemacht. „Mit ihr macht alles Spaß, und ich bin extrem witzig, und Kate liebt das. Also ist alles gut“, so der Prinz augenzwinkernd.

View this post on Instagram A post shared by Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)

Von „Waity Katie“ zum Liebling der Briten

Nach seiner Hochzeit am 29. April 2011 bekam das Paar drei Kinder: Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) (ein Mini-Me von Oma Diana) und den kleinen Prinz Louis (3). William und Kate sind auch heute, zehn Jahre nach ihrer romantischen Traumhochzeit mehr denn je ein royales Dream Team, das von den Briten für seinen Humor und seine Nahbarkeit geliebt wird.

Vor allem Kate ist zum Liebling der Royal-Fans geworden. Einst als „Waity Katie“ (dt: wartende Katie) verspottet, da sich William mit dem Heiratsantrag so lange Zeit ließ, ist die Dreifach-Mama heute eine feste Stütze der Monarchie. Und mit ihren Looks, die mal glamourös und dann wieder extra lässig sind, hat sich Kate zur Stil-Ikone gemausert.

View this post on Instagram A post shared by Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)