Samstag, 27. Juli 2019 21:15 Uhr

Meghan Markle war bereits Millionärin, als sie bei Harry einzog

Foto: Wenn.com

Von wegen heiß auf sein Vermögen! Meghan Markle (37) hatte bereits mehrere Millionen auf dem Konto als sie bei ihrem Traumprinz Harry (34) einzog.

Meghan Markle war bereits Millionärin, als sie bei Harry einzog

Foto: Wenn.com

Meghan Markle und Prinz Harry sind mit ihrer lockeren Art das neue Traumpaar unter den Royals. Nicht nur die Briten lieben sie, sondern überall auf der Welt blicken die Menschen gespannt zu den frischgebackenen Eltern nach England. Dennoch gibt es trotzdem böse Zungen, die der Schauspielerin unterstellen, sich den Adeligen auch wegen seines immensen Vermögens geschnappt zu haben. Um mit diesem alten, frauenfeindlichen Stereotyp aufzuräumen reicht ein Blick auf die Gehaltsabrechnungen der „Suits“-Darstellerin aus den Jahren vor der Beziehung mit Harry.

Wie die britische Zeitung „Express“ jetzt berichtet, soll die Amerikanerin zuletzt pro Episode stolze 41.000 Euro verdient haben, womit sich ihr Jahresgehalt durch die Anwaltsserie auf circa 360.000 Euro belief. Hinzukamen Gagen für weitere Rollen und lukrative Werbedeals. Nach Angaben des „Mirror“ war Meghan also bereits vor der Beziehung mit ihrem jetzigen royalen Ehemann eine Multimillionärin mit einem geschätzten Gesamtvermögen von fünf Millionen Dollar.

Fünf Millionen Pfund vom Steuerzahler

Selbstverständlich entspricht es aber der Wahrheit, dass das neue Traumpaar des Königshaus alles andere als sparsam leben muss. Offizielle Angaben liegen nicht vor, aber laut „Express“ wurden Meghan und Harry alleine vergangenes Jahr über 5,5 Millionen Euro für ihren gemeinsamen Haushalt zur Verfügung gestellt. Da beide nicht arbeiten, sondern „repräsentative“ Aufgaben übernehmen, kommt diese Riesensumme allein aus den Geldbeuteln der Steuerzahler.

Quelle: instagram.com

Die Briten hängen zwar sehr an ihren Royals, aber als die Medien bekanntmachten, dass das Paar zusätzlich zu den fünf Millionen, über 2,6 Millionen Dollar an öffentlichen Geldern für die Renovierungen an ihrer neuen Bleibe Frogmore Cottage verpulverten, platze sogar den sonst so höflichen Inselbewohnern der Kragen. Sie fragten sich, wieso das junge Paar die aufwendigen Arbeiten nur aus eigener Tasche bezahlt, wenn sie doch über ein geschätztes Gesamtvermögen von 33 Millionen Euro verfügen?

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren