Dienstag, 18. Februar 2020 19:54 Uhr

Prince Charles: Diese Frau hat (fast) alle Maße des Thronfolgers!

Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Prinz Charles besuchte am Montag seine Schneiderin Emma Willis, um dort eine Gedenktafel zu enthüllen. Während der Führung durch die Schneiderei in Gloucestershire scherzte der 71-jährige munter, dass es „eine unendliche Schlacht“ sei in Form zu bleiben.

Am Ende des Rundgangs durch die Fabrik und den Schneideraum bekam er ein Hemd überreicht und bedankte sich scherzend: „Sehr nett von Ihnen – Sie haben meine Maße. Ich kämpfe darum, sie gleich zu halten, ein nie endender Kampf.“

Prince Charles: Diese Frau hat alle Maße des Thronfolgers

Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Sechs Jahre im Dienst

Für Prinz Charles sei es nämlich nicht einfach, seine Kleidergröße zu halten – wie wohl für die meisten Menschen. Über den Besuch des Royals bei seiner Schneiderin in Gloucester, das rund zweieinhalb Stunden von London entfernt liegt, berichtete das britische Magazin ‚Hello!‘.

Emma Willis schneidert nach eigenen Angaben seit gut sechs Jahren Hemden und andere Kleidungsstücke für den Prinzen von Wales. Das Geschäft gründete sie bereits 1989, eine weitere Filiale befindet sich in der Londoner Jermyn Street, nur einen Steinwurf vom ‚Clarence House‘ entfernt, in dem der Thronfolger residiert.

An die erste Begegnung mit dem britischen Royal erinnert sich die Schneiderin noch gut. „Ich wurde vor ungefähr sechs Jahren von einem seiner Angestellten angesprochen, der sagte, seine Königliche Hoheit würde gerne meine Hemden probieren“, so Willis.

Prince Charles: Diese Frau hat alle Maße des Thronfolgers

Foto: Chris Jackson/PA Wire/dpa

Spontane Dankesrede

„Also ging ich zum Clarence House und maß zum ersten Mal seine Königliche Hoheit und seitdem stellen wir seine Hemden her.“ Zudem verriet die Unternehmerin: „Eines der Dinge, auf die wir uns spezialisiert haben, ist sehr feine Schweizer Baumwolle und er liebt schöne weiche Stoffe.“

Während der Führung durch die Fabrik traf Charles auch mit Veteranen zusammen, die von der Wohltätigkeitsorganisation des Unternehmens ‚Style for Soldiers‘ gesponsert werden. 2008 gründete Emma Willis die Wohltätigkeitsorganisation, die kostenlose, intelligente Kleidung, maßgeschneiderte Regiments-Spazierstöcke und Wiedervereinigungsfeiern für verletzte Veteranen und Veteraninnen anbietet.

Für ihr Engagement und ihre Arbeit bedankte sich der Sohn von Queen Elizabeth II. in einer spontanen Rede. „Ich wollte mich mehr als alles andere für die wunderbaren Dinge bedanken, die Sie tun, abgesehen von der Herstellung fantastischer Hemden und Boxershorts und all die anderen Kleidungsstücke. Besonders das alles, was Sie für unsere Streitkräfte und all diejenigen tun, die den Schrecken hatten, auf die eine oder andere Weise verwundet zu werden. Es ist eine wunderbare Sache, die Sie tun.“ (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren