25.03.2020 12:03 Uhr

Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet

imago images / PA Images

Jetzt ist das Coronavirus auch im britischen Königshaus angekommen: Prinz Charles (71) hat sich mit dem gefährlichen Virus angesteckt, das bestätigte der britische Palast. Mit seinem 71 Jahren gehört seine Majestät natürlich zur Risikogruppe.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Clarence House (@clarencehouse) am Mär 17, 2020 um 2:57 PDT

Bereits vor einigen Tagen zog sich seine Mutter Queen Elizabeth (93) und ihr Gatte Prinz Philip aus dem Buckingham Palast zurück und hält sich seitdem auf dem abgelegeneren Schloss Windsor auf. Laut der britischen Zeitung ‚The Sun‘ soll sich ein Berater der königlichen Familie mit dem Virus infiziert haben und zwang die Monarchin dazu, sich ebenfalls in Quarantäne zu begeben – vor allem, weil sie und ihr Mann durch ihr hohes Alter zur Risikogruppe gehören.

Camillas  Test fiel negativ aus

Auch Prinz Charles Frau Herzogin Camilla (72) ist ebenfalls auf das Coronavirus getestet worden. In der Mitteilung von Clarence House heißt es: „Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er hat leichte Symptome gezeigt, ist aber ansonsten bei guter Gesundheit und hat in den letzten Tagen wie gewohnt von zu Hause aus gearbeitet.“

Bei Camilla wurde aber den Angaben zufolge keine Infektion festgestellt. Das Paar sei nun in häuslicher Isolation auf Schloss Balmoral in Schottland. Wo sich der Prince of Wales das Virus eingefangen haben könnte, war zunächst unklar. Charles habe in den vergangenen Wochen eine Vielzahl von Terminen wahrgenommen. Er arbeite nun von zuhause aus, hieß es in der Mitteilung.