26.02.2020 23:54 Uhr

Prinz Harry: Das ist sein Fahrplan bis zum letzten Auftritt als Royal

imago images / i Images

Prinz Harry ist für seine letzten Aufgaben als Mitglied des Königshauses nach Großbritannien zurückgekehrt. Der 35-Jährige und seine Frau Meghan sorgten letzten Monat für großen Aufruhr, als sie verkündeten, sich von den Pflichten des Königshauses zurückziehen zu wollen.

Am 20. Januar zogen die beiden mit ihrem neun Monate alten Sohn Archie nach Kanada. Das Ehepaar will dort ein ruhiges Lebens führen und den gemeinsamen Sohn abseits des Rampenlichts aufziehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Jan 22, 2020 um 12:00 PST

Seine letzten Pflichten als Royal

In einem Statement wurden nun die anstehenden Events des Ehepaares angekündigt: Am 25. Februar kehrte Prinz Harry nach Großbritannien zurück, um seine letzten Pflichten als Royal zu erledigen. Heute trat der Herzog von Sussex im Edinburgh International Conference Centre bei einem Event auf: Dabei ging es um die Ökotourismus-Initiative Travalyst, die er im vergangenen Sommer ins Leben rief.

Die Ziele der Initiative sind, Tourismus und Reisen umweltfreundlicher zu gestalten und grünere Optionen besser zugänglich zu machen. Prinz Harry wollte bei der Veranstaltung ein Ferienprogramm mit einer Art Punktesystem vorstellen, um Touristen bei der Auswahl umweltfreundlicher Flüge zu unterstützen.

Zu Gast auf einem Festival

Am 5. März stößt dann Meghan dazu und die beiden treten auf den Endeavour Fund Awards in London auf, bei denen verletzte oder kranke Sportler geehrt werden, die sich trotz ihres Handicaps wieder zurück ins Sportleben kämpfen. Zwei Tage später sind die beiden in der Royal Albert Hall in London für das Mountbatten Music Festival.

Es ist unklar, ob Meghan und Archie zusammen mit Harry nach Großbritannien gereist sind, oder ob sie erst später nachkommen. Die Noch-Royals treten am 31. März offiziell von ihren königlichen Pflichten zurück. Ob Prinz Harry bei seinen letzten royalen Auftritten wohl ein bisschen wehmütig wird?