14.05.2020 16:30 Uhr

Prinz Harry einsam in Hollywood: weder Job noch Freunde

imago images / ZUMA Press

Er wollte die Freiheit – und wählte die Einsamkeit: Bereut Prinz Harry seinen Umzug nach Los Angeles und den Rückzug aus dem britischen Königshaus? Eines steht jedenfalls fest: Harry hat Heimweh!

Seit mehreren Wochen leben Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) mit Klein-Archie (1) in der Millionen-Metropole Los Angeles. Während Meghan sich auf alte Schauspiel-Freunde besinnt und fleissig neue Karriere-Kontakte knüpft, leidet ihr Harry offenbar unter Heimweh. Was für Meghan die Traumfabrik Hollywood ist, heißt für den Prinzen eher Endstation Sehnsucht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Jan 8, 2020 um 10:33 PST

Prinz Harry vermisst auch Struktur

Wie ein Insider dem Branchenmagazin „Vanity Fair“ verraten hat, vermisst Harry ganz besonders seine Familie und Freunde: „Dies ist eine sehr seltsame Zeit für uns alle, aber ich denke, Harry fehlt gerade eine Struktur in seinem Leben. Im Gegensatz zu Meghan hat er keine Freunde in LA und er hat keinen Job.“

Deshalb sucht der Prinz vermehrt Kontakt zu alten Freunden aus der Heimat. Vor allem seine alten Armee-Kumpel fehlen Harry, doch er versucht mit allen Mitteln, den Kontakt aufrecht zu erhalten.“Harry hat viele Telefonkonferenzen geführt und war sehr damit beschäftigt, mit Freunden und Kollegen in Kontakt zu bleiben“, so der Insider weiter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Okt 29, 2019 um 4:25 PDT

Brüder wieder vereint

Auch mit seinem Bruder William soll der 35-Jährige nach längerer Funkstille wieder reden. „Es gab ganz klar einige ziemlich große Risse in dieser Beziehung, aber die Dinge haben sich gebessert, und ich weiß, dass William und Harry telefonisch in Kontakt stehen“, sagt Royal-Expertin Katie Nicholl gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Entertainment Tonight“.

Vor allem die Corona-Erkrankung ihres Vaters Prinz Charles soll die Brüder wieder näher zusammen gebracht haben.