Prinz Harry: So wurde der royale Rotschopf zur Party-Legende in Londoner Pubs

Claudia HöchsmannClaudia Höchsmann | 08.11.2021, 17:22 Uhr
Prinz Harry: So wurde er zur Legende in Londoner Pubs
Prinz Harry: So wurde er zur Legende in Londoner Pubs

IMAGO / PA Images

Früher der Party-Prinz vom Dienst, heute braver Familienvater und Weltverbesserer - durch Meghan Markle hat sich das Leben von Prinz Harry ganz schön gewandelt. Kurz vor dem Kennenlernen mit Meghan hat Harry es aber noch mal richtig krachen lassen und davon spricht man noch heute.

Wer heute das Leben von Prinz Harry betrachtet, kann sich kaum noch vorstellen, dass es bei ihm auch mal wilde Zeiten gab – den Megxit einmal ausgenommen. Als stolzer Vater von zwei Kindern hat Harry es sich mit seiner Meghan zur Aufgabe gemacht, die Welt ein kleines Stück besser zu machen.

Ob gemeinnützige Stiftung oder öffentlicher Brief an die G20-Staaten, das Weltverbesserer-Paar lässt keine Gelegenheit aus, der Welt zu zeigen, dass sie es auch wirklich ernst meinen.

Prinz Harry: So wurde er zur Legende in Londoner Pubs
Harry und Meghan bei einer Veranstaltung der Hilfsorganisation Global Citizen

IMAGO / ZUMA Wire

Prinz-Party und seine Eskapaden

Auch wenn sich Harry schon mit jungen Jahren für wohltätige Zwecke eingesetzt hat, sah sein Leben damals doch etwas anders aus. Mit wechselnden Freundinnen und Party Exzessen ohne Ende hat er sich in seiner Jungend als wahrer Party-Prinz einen Namen gemacht und dabei auch den ein oder anderen Skandal nicht ausgelassen (Stichwort: Nazi-Uniform).

Während Harry heute über genau diesen Teil seiner Biografie nicht mehr gerne redet, sind seine Weggefährten und Saufkumpanen von früher zum Glück etwas gesprächiger.

Prinz Harry: So wurde der royale Rotschopf zur Party-Legende in Londoner Pubs
Prinz Harry 2007 mit seiner damaligen Freundin Chelsy Davey. Damals sorgte der Prinz noch regelmäßig für Skandale

Foto: IMAGO / Colorsport

Britische Fernsehmoderator packt über Harry aus

So wie aktuell Paddy McGuinness. Der britische Fernsehmoderator erinnert sich in seiner Autobiografie „My Lifey“ nun an einen ganz besonderen Abend, der Harry zur Party-Legende gemacht hat.

Bei der wilden Feierei im Londoner Club „Jak’s“ tanzen Prinz Harry und Paddy ausgelassen miteinander, oder wie die britische Zeitung „Sun“ den Fernsehmoderator zitiert: „Zu sagen, wir hätten eng getanzt, wäre eine Untertreibung – unsere Brüste berührten sich.“

Prinz Harry: So wurde er zur Legende in Londoner Pubs
Der britische Fernsehmoderator Paddy McGuinness

IMAGO / Landmark Media

Prinz Harry: Noch ein Kuss zum Schluss

Nach der Tanzeinlage ist Prinz-Party kurz verschwunden, nur um mit einer Runde Järgerbombs (Kombination aus Jägermeister und Red Bull, Anm.d.Red.) zurückzukehren. Geendet hat die wilde Feierei mit jubelnden Zuschauern und einem krönenden Abschluss – oder wie es Paddy laut der Sun beschreibt: „Wir tanzten zu Ende und während alle jubelten, umarmten wir uns und er gab mir einen Schmatzer auf die Lippen.“

Nur wenige Wochen später lernte Prinz Harry seine Meghan kennen und wir fragen uns, war Paddy McGuinness womöglich der letzte Mensch, den Harry vor Meghan küsste? So oder so, mit dieser Einlage hat Harry einmal mehr gezeigt, dass ihm in Sachen Party keiner etwas vormacht – eine Party-Legende halt.