04.10.2020 22:48 Uhr

Prinz Harry überrascht Marathon-Pärchen

Prinz Harry stattete an diesem Wochenende zwei London Marathon-Läufern einen Überraschungsbesuch ab. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie findet der berühmte Marathon am Sonntag virtuell statt, Läufer nehmen über eine App auf der ganzen Welt am Rennen teil.

Foto: imago images / Apress

Ein Ehepaar, das beim Lauf in Los Angeles mitmacht – dort leben inzwischen auch Harry mit Ehefrau Meghan Markle und ihrem Sohn Archie – durften im Zuge dessen nun einen ganz besonderen Moment erleben.

Virtueller Marathon wegen Corona

„Wir sollten letzten April unseren 40. London Marathon laufen, dann passierte Corona. Der Marathon wurde auf den 4. Oktober verschoben, aber Corona gibt es immer noch, so dass das eigentliche Rennen in ein Virtuelles geändert wurde. Läufer haben die Möglichkeit, den diesjährigen Marathon online zu laufen und trotzdem noch ihren Platz in den Jahren 2021, 2022 oder 2023 zu behalten (ziemlich großartige Arbeit der Organisatoren)“,erklärte Chudney Espiritu, die den Marathon gemeinsam mit ihrem Ehemann Mark läuft, in einem Beitrag auf Instagram.

Quelle: instagram.com

Das Laufen half ihr den Krebs zu überstehen

„Sie haben beschlossen, 2020 als 40. Jahr beizubehalten. Der virtuelle Marathon von morgen hat also eine eigene App, Tracking, Cut-Off-Zeiten und sie würden Medaillen senden, wenn man das Rennen tatsächlich erfolgreich beendet. Die Organisatoren wandten sich an uns, auf der Suche nach LA-Läufern „, fuhr sie fort. „Sie fragten, ob wir eine inspirierende Geschichte hinter unserer Lauf-Leidenschaft erzählen könnten“. Daraufhin schrieb Chudney eine Mail, in der sie von ihrer Krebserkrankung erzählte und wie ihr das Laufen dabei half, die Krankheit durchzustehen.

Botschafter war Prinz Harry

Nachdem Chudney ihre Geschichte eingereicht hatte, erhielt sie eine E-Mail mit der Mitteilung, dass der London-Marathon-Botschafter in Los Angeles sie und Mark treffen und interviewen wolle. Allerdings wussten da beide noch nicht, dass es sich bei dem Botschafter um Prinz Harry höchstpersönlich handelt.

Quelle: instagram.com

Galerie

„Entspannt und bodenständig“

„Plötzlich stand da der Herzog von Sussex! Prinz Harry! Er ist so entspannt und sehr bodenständig. Er hat tatsächlich gefragt, ob es für uns in Ordnung ist, auf dem Boden zu sitzen“, erzählte die Läuferin dem „People“-Magazin. „Das Interview war eher wie ein Gespräch mit einem Freund. Was für eine Erfahrung das war. Ich werde diesen Tag nie vergessen“.

(SoV)

Das könnte Euch auch interessieren