03.03.2020 16:11 Uhr

Prinz Harry und Meghan dürfen jederzeit ins Königshaus zurück

imago images / i Images

Die Queen versicherte Prinz Harry Berichten zufolge, dass er jederzeit ins britische Königshaus zurückkehren könne. Der 35-Jährige und seine Frau Meghan ziehen sich am 31. März offiziell von ihren royalen Pflichten zurück und wollen ein neues, „normaleres“ Leben mit ihrem kleinen Sohn Archie in Kanada beginnen.

Am Sonntag (1. März) traf sich Harry vier Stunden lang mit seiner Großmutter, Königin Elisabeth II., und die beiden konnten sich anscheinend im Guten aussprechen. Als die 93-Jährige sich von ihrem Enkel verabschiedete, soll sie gesagt haben: „Du wirst sehr geliebt und bist hier jederzeit wieder willkommen.“

Die beiden trafen sich im Windsor Castle zu einem leichten Mittagessen und einer Tasse Tee. Ein Vertrauter des Königshauses berichtete gegenüber der Boulevardzeitung ‚The Sun‘: „Die Queen wollte mit Harry über vieles reden und das war die ideale Zeit für beide, ihren Anteil zu sagen.“

Ein enspanntes Gespräch

Der Insider verriet weiter: „Als Harry und Meghan ankündigten, dass sie aufhören wollen, ging alles sehr schnell und es war sehr stressig für alle Beteiligten.“ Am Sonntag habe die Queen zum ersten Mal die Möglichkeit gehabt, unter vier Augen mit Harry zu reden und herauszufinden, was seine Zukunftspläne seien: „Es war ein viel entspannteres Umfeld und die beiden konnten beide sagen, was ihnen auf dem Herzen lag.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Okt 25, 2019 um 6:10 PDT

Die Monarchin soll sehr bestürzt über Harrys und Meghans Entscheidung gewesen sein, dem englischen Königshaus den Rücken zu kehren und hätte Archie gerne aufwachsen sehen. Das Gespräch der beiden soll nun aber vieles aus dem Weg geräumt haben: „Sie machte ihm sehr deutlich, dass er und Meghan jederzeit zurückkommen können, wenn sie ihre Meinung ändern, und dass sie sie mit offenen Armen willkommen heißen wird.”