21.03.2020 17:31 Uhr

Prinz Harry und Meghan geben Tipps gegen Corona-Einsamkeit

imago images / PA Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan geben Tipps, wie man Gefühlen der „Einsamkeit“ während der Corona-Pandemie entgegenwirkt. Das königliche Paar wandte sich über seinen Instagram-Account ‚Sussex Royal‘ an die Öffentlichkeit und teilte einen langen Post.

Damit wollen Harry und Meghan denen helfen, denen die Selbstisolation und das „Social Distancing“, das dank der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus das Gebot der Stunde ist, derzeit zu schaffen macht. Neben einem Foto, auf dem „Heute fühle ich…“ geschrieben steht, sind folgende Zeilen zu lesen:

„Bei allem, was gerade passiert, das ist viel, was man verdauen muss. Viele von uns fühlen sich möglicherweise verwirrt. Oder alleine, oder ängstlich… und in der Isolation sind manche von uns vielleicht nur gelangweilt oder wissen ohne die normale Routine nichts mit sich anzufangen. Es ist absolut normal, sich so zu fühlen. Unsere emotionale Gesundheit wird jeden Tag herausgefordert, ob wir es realisieren oder nicht, aber unsere Leben sind normalerweise mit Ablenkungen gefüllt. Jetzt, mit der sich ständig verändernden COVID-Berichterstattung, passen wir uns alle an diesen neuen Normalzustand und die Gefühle, die damit einhergehen, an.“

Sie nennen Einrichtungen

Der 35-jährige Prinz Harry und die 38-jährige Meghan Markle zählten auch eine Reihe an Einrichtungen auf, die Menschen Hilfe anbieten, deren psychische Gesundheit durch das Virus beeinträchtigt ist. Sie fügten hinzu: „Aber hier kommt das Gute (weil wir im Moment gute Dinge hören müssen, richtig?): Ja, wir sind isoliert und halten körperliche Distanz, aber das muss keine Einsamkeit bedeuten. Es gibt Einrichtungen, die uns allen durch diesen Prozess helfen können; und Wege, wie SIE helfen können.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Mär 1, 2020 um 4:14 PST

Das Paar listete dann einige Einrichtungen auf, die ständig freiwillige Helfer benötigen. Außerdem beschrieb es unterschiedliche Arten, wie jeder Bürger sich engagieren kann. Wegen der grassierenden Corona-Pandemie sagte Prinz Harry kürzlich auch die Invictus Games 2020 ab. Die Veranstaltung sollte im Mai stattfinden.