Mittwoch, 13. Mai 2020 23:10 Uhr

Prinz Harry und Meghan: Haben sie Angst vor Einbrechern?

imago images / i Images

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben rund um ihre Villa in Los Angeles ein System von Sicherheitskameras aufstellen lassen. Das prominente Paar wohnt derzeit in dem Haus des Regisseurs Tyler Perry, das sich in einer abgeschotteten Gemeinde in Beverly Hills befindet.

Das luxuriöse Anwesen der kleinen Familie hat insgesamt acht Schlafzimmer und 12 Bäder und nach Informationen, die der Publikation „Hello!“ vorliegen, sollen sich die ehemaligen Royals darum gekümmert haben, ihre Privatsphäre zu verbessern, nachdem Wanderer und Hundebesitzer Einblicke in das Anwesen erhaschen konnten.

Kameras und Infrarot

Prinz Harry und Meghan Markle die gemeinsam den niedlichen Archie großziehen, sollen rund um ihre Villa herum Sicherheitskameras angebracht haben, die ein Infrarot-System haben, das in der Nacht für extra Sicherheit sorgt.

Der 35-jährige Harry und die 38-jährige Meghan sollen Tyler mithilfe ihrer guten Freundin Oprah Winfrey kennengelernt haben und es wird davon ausgegangen, dass deren Aufenthalt in der Villa nur übergangsweise ist. Ein Insider hatte vor kurzem enthüllt, dass Meghan und Harry extrem darauf geachtet hätten, ihr Haus in L. A. geheim zu halten.

Das könnte Euch auch interessieren