Britisches KönigshausPrinz Harry: Windsor ist ein „einsamer Ort“ ohne die Queen

Harry (l-r), Meghan, William und Kate auf Schloss Windsor.
Harry (l-r), Meghan, William und Kate auf Schloss Windsor.

Chris Jackson/PA Wire/dpa

dpadpa | 12.09.2022, 10:54 Uhr

Der Trauer ist groß, und der Schmerz sitzt tief: Nach dem Tod der Queen ist Schloss Windsor ein ganz anderer Ort geworden.

Die Bilder sorgten am Wochenende für Aufsehen: Die zerstrittenen Queen-Enkel William und Harry gemeinsam mit ihren Frauen vor Schloss Windsor. Nun wurde ein Video des Auftritts öffentlich, das einen kleinen Einblick in die Gefühlswelt der Royals nach dem Tod der Queen gibt.

Gemeinsamer Auftritt von Harry und William

„Es ist jetzt ein einsamer Ort da oben ohne sie“, sagte Harry in dem Clip, den die britische „Sun“ am Sonntag veröffentlichte. „Egal, in welchem Raum sie war, man spürte ihre Anwesenheit überall“, fügte er hinzu.

Es war der erste öffentliche Auftritt der Brüder seit über zwei Jahren. Die Brüder schlenderten am Samstag die Auffahrt zu Schloss Windsor herunter und schüttelten ausgiebig Hände. An ihrer Seite ihre Frauen Kate und Meghan.

Welche Rolle spielte König Charles III. beim Auftritt von Kate, William, Harry & Meghan?

Queen Elizabeth II. war am Donnerstag gestorben. Am Samstag wurde ihr Sohn Charles III. offiziell als neuer britischer König verkündet. Am kommenden Montag wird die Queen in London beigesetzt.

Krönungszeremonie von Charles III. wird 2023 erwartet

Die Krönungszeremonie von Großbritanniens neuem Staatsoberhaupt dürfte sich noch hinziehen. Berichten zufolge dürfte die nicht vor Frühjahr 2023 stattfinden.

Queen Elizabeth II. musste damals ganze 16 Monate nach dem Tod ihres Vaters warten, bis sie offiziell gekrönt wurde. Deren Thronbesteigung fand am 6. Februar 1952 statt, die prunkvolle, dreistündige Krönung am 2. Juni 1953 in der Westminster Abbey. Insidern zufolge will der Vater von Prinz Harry einen deutlich kleineren Rahmen wählen.

(dpa-infocom/K&T)