22.12.2019 10:42 Uhr

Prinz Philip muss über Weihnachten im Krankenhaus bleiben – was ist da los?

Foto: Starpress

Was ist mit Prinz Philip los? Der Gute musste kurz Weihnachten ins Krankenhaus. Der 98-Jährige scheint die Feiertage nicht, wie gewohnt im Kreise seiner Liebsten verbringen zu können.

Mehrere Medien berichteten jetzt, dass er am Freitag (20. Dezember) ins King Edward VII Krankenhaus in London aufgenommen wurde. Auch seitens des Palastes wurde dies bestätigt.

„Auf Anraten des Arztes“

„Der Herzog von Edinburgh ist heute Morgen von Norfolk zum King Edward VII Hospital in London gereist, um eine Vorerkrankung beobachten und behandeln zu lassen. Die Aufnahme ist eine Vorsichtsmaßnahme auf Anraten des Arztes seiner Königlichen Hoheit“, zitiert unter anderem die ‚Daily Mail‘ ein Statement des Palastes.

Wieso der Brite wirklich in die Klinik musste, ist jedoch nicht bekannt. Allerdings scheint er an Heiligabend auch dort zu sein. „Es heißt, Philip sei [zu Fuß] ins Krankenhaus gegangen – es war keine Notaufnahme – und er werde wahrscheinlich ein paar Tage dort bleiben“, so die weiteren Informationen dazu.

Laut einem Insider soll es dem Gatten der Queen schon einige Wochen lang an Elan fehlen. Schließlich wurde er bereits seit Monaten nicht mehr gesehen. Zuletzt zeigte er sich bei zwei Events im Mai.