31.03.2020 09:00 Uhr

Prinz William fliegt bald Corona-Patienten durch die Gegend?

imago images / Matrix

Prinz William will wohl aufgrund der Corona-Krise wieder Rettungshubschrauber fliegen. Der 37-jährige Royal arbeitete zwei Jahre lang als Hubschrauberpilot, bevor er sich 2017 seinen königlichen Pflichten widmete.

Nun will William Berichten zufolge aber zurück in seinen alten Job, um das Gesundheitswesen in diesen schweren Zeiten mit seiner Arbeit zu unterstützen.

Er will sich wohl nützlich machen

Ein Insider verriet der Zeitung ‚The Sun‘: „William hat sich ernsthaft Gedanken darüber gemacht, wieder als Rettungshubschrauberpilot zu arbeiten, um während der derzeitigen Pandemie zu helfen. Er weiß, dass das ganze Land etwas macht und er will helfen. Aber es ist kompliziert, denn er wurde bei seinem Job entlassen, damit er seinen königlichen Pflichten nachkommen kann. Aber William will unbedingt Unterstützung leisten.“

William war ebenfalls der erste Royal, der sich nach Ausbruch der weltweiten Krankheitswelle zu Covid-19 äußerte.

Das macht die Queen

Seine Großmutter, Queen Elizabeth II, hat sich derweil ins Schloss Windsor zurückgezogen, um die Pandemie in freiwilliger Isolation zu überstehen. Der Buckingham Palace verkündete vor kurzem in einem Statement, dass der Terminkalender der Queen bis auf weiteres geleert worden sei, damit die Monarchin sich nicht anstecke. Wann sie wieder in den Buckingham Palace zurückkehrt, ist derzeit noch völlig unklar.