18.05.2019 20:43 Uhr

Prinz William über seine Mutter: „Ein unvergleichbarer Schmerz“

Foto: WENN

Prinz William empfand nie etwas als so schmerzvoll wie den Tod seiner Mutter. Der Herzog von Cambridge war erst 15 Jahre alt, als seine Mutter, Prinzessin Diana, 1997 bei einem Autounfall starb. Den Schmerz wird er wohl nie vergessen, doch er fand damals wie auch heute noch Trost in Menschen, die ein ähnliches Schicksal erleiden mussten.

Prinz William über seine Mutter: "Ein unvergleichbarer Schmerz"

Foto: WENN

In der Dokumentation ‚A Royal Team Talk: Tackling Mental Health’ des britischen TV-Senders BBC sprach der Royal nun über die schmerzhafte Erfahrung in seiner Kindheit:

„Ich denke, wenn du einen solchen Verlust erlitten hast in einem jungen Alter – eigentlich immer, aber besonders in jungen Jahren – dann kann ich mich damit sehr gut identifizieren. Du fühlst einen Schmerz, der mit keinem anderen Schmerz vergleichbar ist. Und du weißt, dass es in deinem Leben sehr schwierig sein wird, etwas zu finden, das einen noch größeren Schmerz auslösen könnte.“

„Du kannst es fast schon in ihren Augen sehen“

Außerdem stelle ein solcher Verlust auch eine Brücke zu anderen Menschen dar, die ebenfalls geliebte Menschen in ihrem Leben verloren haben. „Es bringt dich all den Leuten da draußen näher, die ebenfalls Hinterbliebene sind. Augenblicklich, wenn du mit jemand anderem sprichst. Du kannst es fast schon in ihren Augen sehen.“