Prinz William und Bruder Harry zeigen sich Seite an Seite

Prinz William (l.) und Bruder Harry am 1. Juli auf dem Gelände des Kensington-Palasts. (jom/spot)
Prinz William (l.) und Bruder Harry am 1. Juli auf dem Gelände des Kensington-Palasts. (jom/spot)

imago images/i Images

01.07.2021 18:43 Uhr

Prinz Harry und Prinz William haben sich bei der Enthüllung der Statue zu Ehren ihrer Mutter Diana Seite an Seite gezeigt. Auch ein gemeinsames Statement veröffentlichten die Brüder, deren Verhältnis als angespannt gilt.

Gemeinsam mit seinem Bruder Prinz William (39) hat Prinz Harry (36) am 1. Juli eine Statue auf dem Gelände des Kensington-Palasts enthüllt, mit der ihre verstorbene Mutter, Prinzessin Diana (1961-1997), geehrt wird. Die bei einem Autounfall tödlich verunglückte Prinzessin wäre an diesem Tag 60 Jahre alt geworden.

Harry war für die Zeremonie nach London gereist. Es ist sein erster Großbritannien-Besuch seit der Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip (1921-2021) im April. Das Aufeinandertreffen der beiden Brüder war mit Spannung erwartet worden, da das Verhältnis unter anderem seit dem vieldiskutierten Oprah-Interview weiter als angespannt gilt. Die gemeinsamen Vorbereitungen der Brüder auf die Zeremonie am 1. Juli sollen sich zunächst laut britischen Medienberichten angeblich auf einen „minimalen Austausch von Textnachrichten“ beschränkt haben. Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll der Sieg der Engländer gegen Deutschland bei der Fußball-Europameisterschaft die beiden allerdings dazu gebracht haben, ein paar weitere freudige Nachrichten auszutauschen.

Zu Ehren ihrer Mutter schienen die Brüder ihre Querelen zumindest an diesem Tag über Bord geworfen zu haben. Seite an Seite und Bildern nach zu urteilen in guter Stimmung, machten sich die beiden auf den Weg in den Sunken Garden, in dem die Bronze-Skulptur des Bildhauers Ian Rank-Broadley ihren Platz gefunden hat. Die Feierlichkeit fand in privatem Rahmen und aufgrund der Corona-Regelungen mit wenigen Gästen statt.

Emotionales Statement der Brüder

Die Brüder schritten bei der Enthüllung gemeinsam zur Tat und befreiten die Diana-Statue von einem großen Tuch. Ob sie zuvor getrennte Reden gehalten haben, wie davor vermutet worden war, ist bislang nicht bekannt. Nach der Zeremonie, bei der unter anderem auch ihr Onkel Charles Spencer (57) anwesend war, veröffentlichten William und Harry jedoch ein gemeinsames Statement auf dem offiziellen Instagram-Account der Cambridges.

View this post on Instagram A post shared by Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)

„Heute, am 60. Geburtstag unserer Mutter, erinnern wir uns an ihre Liebe, Stärke und ihren Charakter – Eigenschaften, die sie zu einer Kämpferin für das Gute in der Welt gemacht und unzählige Leben zum Besseren verändert haben“, ist darin zu lesen. Die Brüder wünschten sich jeden Tag, „dass sie noch bei uns wäre, und wir hoffen, dass diese Statue für immer als Symbol ihres Lebens und ihres Vermächtnisses gesehen wird.“

Ist das gemeinsame Statement ein Zeichen der Annäherung oder wollten sich die Brüder lediglich dem Anlass entsprechend professionell verhalten? Viel Zeit haben die beiden offenbar zumindest nicht miteinander verbracht. Laut „Daily Mail“ ist Prinz Harry wenige Minuten vor der Feierlichkeit im Kensingon-Palast angekommen und wenige Minuten danach auch wieder abgereist. Ob er seine Großmutter Queen Elizabeth II. (95) nach ihrer Schottland-Reise noch treffen wird oder ob er bereits wieder im Flieger in seine kalifornische Wahlheimat sitzt, ist nicht bekannt.