20.06.2020 23:29 Uhr

Prinz William und Harry: Neues Buch soll ihre Beziehung erklären

Das im Oktober erscheinende Buch "Battle of Brothers" will Royal-Fans die komplizierte Beziehung von Prinz William und Harry erklären.

imago images / i Images

Kaum eine andere Brüder-Beziehung interessiert die Welt mehr als die von Prinz William (37) und Prinz Harry (35). Der britische Historiker und Biograf Robert Lacey (76) schrieb nun ein ganzes Buch darüber. Dieses soll im Oktober 2020 unter dem Titel „Battle of Brothers: William and Harry – the Friedship and the Feuds“ erscheinen.

In einer Pressemitteilung erklärte der Autor, dass sein Werk die „einzigartige und komplexe Beziehung, die im Mittelpunkt der jüngsten Probleme der königlichen Familien steht“, beleuchten wolle. Als studierter Geschichtswissenschaftler legt Lacey dabei besonderen Wert darauf, die Geschehnisse in ihren historischen Kontext zu setzen.

Das schwierige Leben als Royal

Er will den Leser verdeutlichen, dass die Beziehung der Brüder stets von einer „Thronfolger und Ersatzmann“-Dynamik geprägt war. Denn obwohl sich William und Harry als Geschwister unendlich nah standen, wurden sie von ihren Eltern nicht gleich erzogen. Aufgrund ihrer Funktionen in der königlichen Familie wurden sie auf zwei gänzlich unterschiedliche Leben vorbereitet.

Die wahren Gründe für den aktuellen Streit finden ihren Anfang demnach schon in der Kindheit von William und Harry. Robert Lacey grub tief, er „war erstaunt und manchmal zu Tränen gerührt von den neuen Details und Einsichten“ auf die er bei seinen Recherchen stieß. Wie er in der Presseerklärung schrieb, war es „sowohl spannend als auch schmerzhaft, dieses Drama anhand der Erinnerungen enger Zeugen und einiger der am engsten beteiligten Personen zu verfolgen. “

Der Einfluss von Kate Middleton und Meghan Markle

Das Buch verspricht außerdem zu klären, wie die brüderliche Beziehung von den Ehefrauen Kate Middleton (38) und Meghan Markle (38) beeinflusst wurde. Daraus soll klarer werden, warum sich Harry und Meghan dazu entschlossen, das Königshaus zu verlassen und mit ihrem Sohn Archie nach Los Angeles zu ziehen.

Wie der Autor bereits andeutete, war das Blitztempo mit dem Harry in die Beziehung mit Meghan Markle startete, einer der großen Konfliktpunkte zwischen den Brüdern.

Das könnte Euch auch interessieren