17.06.2020 18:42 Uhr

Rebel Wilson: „Die Royals lassen sich gerne auf die Schippe nehmen“

imago images / Future Image

Bei öffentlichen Auftritten erwecken die Royals meist den Eindruck, dass sie zum lachen in den Keller gehen. Doch das britische Königshaus besitzt auch eine Menge Humor. Behauptet zumindest Schauspielerin Rebel Wilson.

Die Darstellerin macht sich gerne über andere lustig – so auch bei den Bafta Awards im Februar, als sie über Prinz Andrew sowie Prinz Harry und Herzogin Meghan herzog. Dabei hat die 40-Jährige vor allem über den „Megxit“ Scherze gemacht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Rebel Wilson (@rebelwilson) am Jun 15, 2020 um 10:19 PDT

Das britische Königshaus habe ihr dieses Späßchen jedoch nicht übel genommen – ganz im Gegenteil. Die die 40-Jährige hat nämlich verraten: „Ich bin mit jemandem aus der königlichen Familie befreundet und sie sagen, dass alle Royals einen großartigen Sinn für Humor haben und es heimlich lieben. Ich denke nicht, dass sie mich scheitern sehen wollten, denn diese Person ist sehr ehrlich.”

Sie träumt vom Moderations-Job

Auch von anderer Stelle sei ihr zugesichert worden, dass die Royals sehr wohl Spaß verstehen. „Ich sprach nach den Baftas mit dem Sekretär von William und Kate und alles schien gut zu sein. Ich meine, offensichtlich bin ich keine bösartige Person – mein Ziel ist es nicht, jemanden wie die Royals zu vernichten, vor allem nicht bei den Baftas. Aber ich bin auch sehr frech und ich mag es einfach, manchmal Sachen zu sagen“, so Rebel weiter.

Die Australierin hat so großen Gefallen an dem Londoner Event gefunden, dass sie dort gerne eine größere Rolle übernehmen würde. „Ich hoffe, dass sie mich eines Tages fragen, ob ich es moderieren will. Ich liebe es“, schwärmte sie im Gespräch mit der Zeitung „The Sun“. (Bang)